0

Lovestory [Outfit Mittwoch]

Diese Woche ist Valentinstag und deshalb bekommt ihr eine etwas andere Lovestory, die auch gleichzeitig mit Outfitpost der Woche ist. Na, seid ihr bereit?

Eine Outfit-Liebesgeschichte mit Gudetama.

Es waren einmal Gudetama und ein junges Mädchen, die gemeinsam im Wald hausten. Doch eines Tages wurden die beiden durch einen tosenden Fluss getrennt. Da kam ein Ritter des Weges und brachte Gudetama zurück auf seine Seite des Flusses….

Haha, Arrowkid und ich hatten einfach zu viel Spaß damit irgendwelche Fotos im Wald zu machen. Er ist nicht nur der Fotograf, sondern auch der treue Ritter. xD

Feiert ihr den Valentinstag eigentlich? Ich bin ja ein großer Fan von „Man braucht keinen bestimmten Tag um der Person, die man liebt zu zeigen, dass man sie liebt!“

Übrigens trage ich auf den Fotos mein Star Wars-T-Shirt, eine Strickjacke und Strumpfhose von H&M, einen Rock von Uniqol, Schuhe von Tamaris, eine Jacke von Asos und einen Schal aus unbekannter Quelle. Das Pfeilkind hat glaub ich durchgehend Kleidung von Cheap Monday, Schuhe von Nike und eine Jacke von Carhartt.

2

Blaukäppchen [Outfitmittwoch]

Es tut mir leid, meine lieben Leserlein, ich war euch wieder einmal etwas untreu. Ich hatte leider viel zu tun und dann musste ich mit einer Gehirnerschütterung im Bett bleiben. Aber jetzt ist alles wieder gut und es wird (hoffentlich) wieder viele, viele Beiträge für euch geben.

Als Brücke gibt es erst einmal ein Bild, welches ich bereits vor Kurzem über Instagram geteilt habe:

Blaukäppchen

AN Weihnachten habe ich dieses Outfit getragen. Ist der Mantel von Fairyland, einer japanischen Marke, und ich liebe, liebe, liebe ihn. Vor einer Weile habe ich einige Kleidungsstücke auf yesstyle.com bestellt, quasi dem asiatischen Zalando, und die Kleidung ist einfach nur wundervoll und super süß. Der mantel war ein Teil der Bestellung und ist genau rechtzeitig zu Weihnachten angekommen.

Neben dem Mantel trage ich einen Schal, den mein Freund mir irgendwann geschenkt hat, und von dem ich die Marke nicht kenne, meinen Gudetame-Rucksack, eine Strumpfhose von H&M und mein grünes Perlenkleid, welches ich in London auf dem Markt in Camden gefunden habe (von dem sieht man besonders viel auf dem Bild).

Wie habt ihr eure Feiertage verbracht? Meine waren zur Abwechslung recht ruhig. Am 24. habe ich mit meinem Freund und seiner Mutter in unserer neuen Wohnung gefeiert, am ersten Feiertag ging es zu meiner Familie und den 2. habe ich mit Backen verbracht. Fotos von den Weihnachtsgeschenken kommen bald auch noch. Wirklich.

2

Was zieht man eigentlich zum Yoga an? [OuMi]

Diese Frage bekomme ich relativ häufig gestellt: Was soll man eigentlich zum Yoga anziehen? Gemütliche Kleidung in der man sich gut bewegen kann und sich wohl fühlt. Punkt. Bei mir sieht das dann in etwa so aus:

Yogapants und T-Shirt von H&M

Je nach Laune trage ich meistens eine Yogahose (z.B. diese von H&M), da sie gut dehnbar ist und nicht verrutscht. Ich hasse kaum etwas mehr als gerade eine komische Verrenkung zu machen und dabei zu merken, wie die eigene Hose verrutscht. Ich kann aber auch verstehen, dass man ungerne eine hautenge Hose beim Sport trägt.

Dazu kombiniere ich längere T-Shirts (auch dieses ist von H&M) oder Tops. Besonders wichtig dabei ist mir, dass sie nicht zu weit oder kurz sind, so dass man immer noch bekleidet ist, wenn man sich nach oben streckt oder soetwas wie den Schulterstand macht.

Ich mach übrigens Hatha Yoga, bei dem man zwar einige Übungen längere Zeit hält, aber auch viele fließende Bewegungen macht, bei der man von einer Position in die nächste übergeht. Nach drei Jahren macht mir dieser „Sport“ immer noch sehr viel Spaß, ABER ich kann gut verstehen, dass viele Menschen davon abgeschreckt sind. Dabei muss man nicht sich von der ersten Stunde an verrückt verrenken können, super beweglich sein und an Energiewellen glauben, die durch den Raum fließen, um Spaß an Yoga zu haben.

0

Japanoutfit und Kraniche [OuMi]

Outfit mit japanischen Marken und Kraniche

Heute trage ich tatsächlich fast nur japanische Marken. Das Oberteil stammt von As Known As, welche einer meiner absoluten Lieblingsmarken ist. Leider kommt man von Deutschland aus nicht immer so gut an die Sachen, aber in Japan konnte ich mich ein bisschen austoben. Wenn man möchte kann man den mit Spitze überzogenen Kragen auch einfach abmachen. So ein praktisches Detail!

Der Rock stammt von Uniqlo, die gerade die ganze Welt erobern, und ist aus sehr leichter Baumwolle und dadurch sehr angenehm zu tragen.

Die Strickjacke und Strumpfhose (nicht im Bild) stammen von H&M.

Pacman-Ring

Ich liebe auch diesen Pastel-Pacman-Ring sehr. Gefunden habe ich ihn auf einem Markt.

So langsam nimmt die neue Wohnung gestallt an und bald bekommt ihr auch ein paar Fotos. Die Outfitfotos habe ich im neuen Schlafzimmer gemacht, in dem Kraniche an der Decke und ein japanisches Amélie-Poster an der Wand hängen.

0

Schuluniform und Pandakissen [OuMi]

Schuluniform und Ojipan Pandakissen

Heute gibt es tatsächlich das erste Outfitmittwoch-Foto aus der neuen Wohnung. Ist dieser Holzboden nicht wundervoll? Der ist tatsächlich in der gleichen Wohnung, abgesehen von dem Bad. Und man sieht einen der beiden Balkone. Oh ja, es gibt zwei Balkone in der neuen Wohnung. Ich bin glücklich! (●´∀`●)

Aber es soll ja nicht um die Wohnung gehen, sondern um das Outfit. Ich trage einen Hoody, eine Bluse, einen Rock und eine Strumpfhose von H&M. Oh man, wie ist das jetzt schon wieder passiert? Irgendwie werde ich wohl nie von H&M wegkommen… Naja, aber die Bluse und der Rock sind so süß. *-* Die sehen gemeinsam aus wie eine Schuluniform. Den Rock gibt es sogar gerade (Stand September 2015) bei H&M. Im Hintergrund sitzt mein Ojipan-Kissen.

Übrigens stehe ich gerade total auf Mug Cakes, also Kuchen aus der Tasse. Die praktischen Mini-Kuchen werden in einer Tasse, in der Mikrowelle hergestellt. Nach etwa 5 Minuten hat man frischen Kuchen, der super gut schmeckt. Hui, ui, ui!

0

Es fühlt sich wie Sommer an [Outfit]

Lederrock, bauchfreies Oberteil und VW-Bus

Haha, es sieht so aus, als würde ich in diesem Outfitpost nur die zweite Geige spielen, aber bitte bewundert einmal diesen VW-Bus mit mir. Ich liebe die alten VW-Autos und allen voran natürlich der VW-Bus, der an Hippies und Sommer erinnert.

Und an den Sommer haben auch die letzten Tage erinnert. Kein wunder also, dass ich tatsächlich einmal mit kurzer Kleidung draußen herumlaufen konnte ohne zu frieren! Beim dieswöchigen Outfitmittwoch trage ich ein Oberteil von Forever21, einen Lederrock aus einem japanischen Second Hand-Laden, eine Strumpfhose von Pimkie und als Accessoires eine Haarschleife von Monki, ein Jawbone Up24-Armband und meinen Gudetame-Rucksack, den man leider nicht wirklich gut sehen kann.

Ich werde übrigens bald wieder einen FAQ-Beitrag machen. Also stellt mir fleißig Fragen in den Kommentaren oder per E-Mail an kontakt0wonderland@googlemail.com.

Fotofilter: bloody-cross.org

0

Weltreise-Outfit [OuMi]

Mit japanischer Kleidung und Gudetama im Weltreisebus von Airbnb

Bluse: Chelmory, Rock: Uniqlo, Strickjacke / Leggins: H&M, Schuhe: Adidas Neo, Armband: Jawbone UP24, Rucksack: Sanrio (Gudetama)

Wie ihr euch vermutlich denken könnt, habe ich einige Klamotten in Japan gekauft. Wobei „einige“ schon fast etwas übertrieben ist, denn für Europäer ist es gar nicht so leicht in Japan Kleidung zu kaufen. Wieso? Ganz einfach, weil es in Japan meistens nur eine Kleidergröße für Frauen gibt: Japanisches Medium. Und nein, das hat absolut nicht mit unserem Medium zu tun. Japanisches Medium entspricht in etwa unseren Kleidergrößen XS oder S. Wer schlank und nicht all zu groß ist, hat damit zumindest einigermaßen große Chancen um Kleidung in Japan zu finden. Leider passen mir Röcke und Hosen häufig eher bei einer etwas weiteren S oder eine kleinen M Größe, so dass ich bei den meisten japanischen Röcken etwas verzweifelt bin.

Trotz allem habe ich zum Beispiels den Rock und die Bluse auf diesem Bild in Japan gefunden. Und natürlich ist auch wieder mein Gudetama-Rucksack mit von der Partie. Wenn ihr mir bei Instagram folgt, hab ihr schon einige Fotos von ihm gesehen. ^^“

Kommen wir zur letzten Frage, die aufkommt, wenn man sich dieses Bild anguckt: Wo bist du eigentlich? Dieses Foto ist in de sehr schönen Airbnb-Tourbus entstanden. Momentan fährt dieser Bus nämlich durch Deutschland und hält in allen großen Städten. Haltet auf jeden Fall nach ihm Ausschau, denn ihr könnt dort tolle Getränke und eventuell sogar eine Weltreise abstauben. ^^

0

Harry Potter-Outfit [OuMi]

Outfitfoto vor einer Backsteinmauer

Vermutlich ist dies eines meiner absoluten Lieblingsoutfits. Ich liebe das Harry Potter-Top, welches ich an einem Stand im Camden Lock Market gefunden habe, in Kombination mit diesem dunkelgrünem Primark-Rock. Die Sonnenbrille, die Strickjacke und die Leggings sind von H&M. Die Stiefel sind von Tamaris.

Momentan plane ich übrigens ein paar größere Reihen und vor allem auch mehr Download-Inhalte für euch. Da ich aber eine kleine, verrückte Perfektionistin bin, die sich gerne an Details aufhält, die man später eh nicht wirklich sieht, werde ich vermutlich noch einige Zeit daran sitzen. Args!

Es freut mich zu sehen, dass die beiden neuen Blog-Serien – Abenteuer Japan und die Filmfarb-Paletten – gut bei euch ankommen. Die Paletten werden definitiv noch bis Mai laufen – da ich bis dahin tatsächlich schon Material vorbereitet habe. Danach wende ich mich vielleicht Zeichentrickfilmen zu. So etwas wie Disney vs Ghibli könnte ich mir gut vorstellen.

Nächste Woche bekommt ihr noch keinen Outfitbeitrag dafür werde ich – hoffentlich – danach Outfitfotos aus Japan mit euch teilen. Sonderbar, dass es schon nächste Woche losgeht. Damit sind dann schon fast alle Ziele auf meiner „Dinge, die ich im Leben erreichen möchte“-Liste erledigt. Offen bleiben noch:

  • Nach Stockholm reisen
  • Ein Buch schreiben
  • Ein Kind bekommen

Haha, das ist gar nicht mehr so viel!

2

Frühlingssonne [OuMi]

Streetstyle

Die warme Sonne hat sich wunderbar angeboten, um in ihr zu posieren. Die restliche Zeit des Shootingstags musste ich mit einer Sonnenbrille herumlaufen, da meine Augen von der hellen Sonne brannten. Wie schön es ist endlich wieder die Wärme der Sonne zu spüren. Bald ist es wieder richtig warm und ich kann endlich das warme Futter aus meiner Jacke nehmen. Hui!

Frühlingsoutfit

Was ich trage: Blazzer, schwarzes Top, Jeansshorts, Strumpfhose und Melone von H&M, weißes Top Camden Lock Market und Turnbeutel von GDM [haha, Werbegeschenk]. Leider war es zwischendurch richtig windig und mein weißes Top ist die ganze Zeit komisch um mich herumgeflogen. Wirbel~wirbel. Langsam gewöhne ich mich auch an den gerade Pony.

0

Kawaii Fashion [SaSo]

Ich liebe, liebe, liebe niedliche Kleidung. Alles, was man anguckt und bei dem Japaner „Kawaii“ rufen würden, finde ich wundervoll. Bei der heutigen Sammlung habe ich einige niedliche Modefavoriten zusammengetragen.

Dazu gehört 1. das Ghiblioutfit, welches ich auch pinksugarrr gefunden habe. Die Kombination von schwarz und weiß sorgt dafür, dass es irgendwie klassisch aussieht, während es gleichzeitig viele süße Details hat. Zum Beispiel das Rusmännchen am Hut und das Totoro-T-Shirt. Auch die Jelly-Schuhe finde ich sehr knuffig. Ich schwanke immer noch, ob ich mir welche holen soll, oder nicht.

2. liebe ich die Kombination aus grauen Overknees und dem fast schon Tutu-artigem Rock, welches man auf dem Foto von pinimg.com sehen kann. Overknees, oder auch Thight highs, sind einer meiner absoluten Lieblingskleidungsstücke.

Auf den Schulmädchenlook von Bild 3 (pinimg.com) stehe ich schon ewig. Auch dieser Look aus Gossip Girl ist wirklich wundervoll.

Schwarze Kleider mit Peter Pan Kragen sind mittlerweile ein Klassiker. Die Variante von Bild 4, gefunden auf shopmadeinchina.com, lieeeebe ich. Das Kleid sieht sehr verspielt aus. Schade, dass ausgerechnet dieses Kleid mittlerweile ausverkauft ist.

Den bodenlangen Rock von Bild 5 würden vielleicht nicht unbedingt viele Menschen als ’niedlich‘ bezeichnen. Die Kombination mit einem dünnen Pulli, wie man sie auf fashforfashion.com sehen kann, finde ich jedoch äußerst entzückend. Schade, dass es gerade zu kalt ist, um Bodenlange Röcke gut tragen zu können.

Auf Bild 6 aus dem Shop choies.com sieht man wiederrum Overknees, bzw eine sehr hübsche Abwandlung von Overknees, die Socken mit Strumpfhose verbinden. Diese Variante mit den Bären ist großartig. Dieses Exemplar von amazon mit Kätzchen statt Bären habe ich mir vor kurzer Zeit bestellt.

Mehr Bilder mit süßer Kleidung, die ich mag findet ihr übrigens auf meinem Pinterest-Board.

Welche niedlichen Style-Trends gefallen euch momentan?