0

Here we go: Sport – Outfit

Fangen wir für heute mit etwas leichtem an: Einem Sportoutfit. Kleidung in der man sich wohl fühlt und die gut für Sport geeignet ist, ist einfach wirklich wichtig. Je nach Sportart muss man sich anders anziehen, aber ein paar Basics sollte man dennoch besitzen.

Sportoutfit
-> Bildquellen: siehe Bild

Sportschuhe

Klar, es gibt genug Sportarten für die man keine Sportschuhe braucht: Yoga und Karate gehören definitiv dazu. Gerade wenn man jedoch in Sportkurse oder ins Fitnessstudio geht, muss man sich ein paar GUTE Schuhe besorgen. Gute? Ja, G-U-T-E. Wenn ihr schlechte Schuhe tragt könnt ihr euren Füßen wirklichen Schaden zufügen, denn grade beim Sport werden eure Gelenke, Muskeln und Sehnen ziemlich strapaziert. Da solltet ihr eure Füße nicht auch noch in billig Schuhen durch die Gegen quälen. Ich habe mir ein Paar Nike Free Run 5.0 gegönnt. Die netten Schuhe geben dem Fuß das Gefühl ohne Schuhe unterwegs zu sein, was im ersten Moment komisch wirkt, aber sehr angenehm beim Sport ist.

Hosen

Je nachdem wann und wo man Sport treiben möchte, muss man sich definitiv unterschiedliche Hosen zulegen. Für den Sommer oder Dinge wie Hot-Yoga eignen sich kurze, atmungsaktive Hosen. Beispielsweise diese von H&M, die im schlichten Schwarz daher kommt und vor allem sehr preiswert ist, eignet sich gut für solche Unternehmungen. Für durchschnittliche Sportübungen (oder um zu Hause rumzuhängen), empfehle ich meinen Liebling von Tezenis. Ich besitze zwei von den Hosen und bin von der Qualität wirklich sehr überzeugt. Unterm Strich ist es vor allem wichtig, dass ihr euch in der Hose wohl fühlt und euch gut bewegen könnt.

Oberteile

In ungefähr jedem Baumwollt-shirt kann man Sport treiben. Gerade wenn man sich jedoch viel bewegt wird dies schnell zu einer schwitzigen Angelegenheit. Atmungsaktive Stoffe sind gerade bei Fitnessübungen wirklich hilfreich. Die Tops von H&M habe ich wieder mal wegen ihrem Preis ausgewählt. Gerade bin ich sehr positiv überrascht wie gut sie sich anfühlen, wenn man in ihnen Sport treibt. Wenn ihr keine Lust habt extra Sportoberteile zu besorgen, dann wählt am besten ein bequemes T-Shirt.

Sport-BH

Eine wirklich lästige Angelegenheit sind Sport-BH’s. Seien wir einmal ehrlich: Wirklich mega bequem sind die Dinger nie. Aber leider fühlt es sich bei schnellen Bewegungen sehr viel angenehmer an, wenn man einen sinnvollen Sport-BH trägt. Nachdem ich wirklich sehr, sehr lange herumgesucht und diverse BH’s anprobiert habe, bin ich bei denen von Gina-Tricot hängen geblieben. Mit knapp 10-15 Euro ist er definitiv einer der preiswertesten und dabei gleichzeitig einer der bequemsten Sport-BH’s, die ich bisher anprobiert habe und ich empfehle ihn gerne weiter.

Haargedöns

Jaja, die Haare sollten möglichst nicht immer ins Gesicht hängen. Ich hab mir mittlerweile ein Set Haarbänder geholt, die extra rutschfest sind. Leider sind meine Haare für einen sinnvollen Zopf noch etwas zu kurz.

5

Wearing yesterday and the day before

Huch, es ist schon wieder Freitag und damit bricht auch endlich wieder das Wochenende an. Naja, zumindest heute Nachmittag. Da der letzte Kleidungseintrag schon ewig her ist dürft ihr euch heute über einen Doppel-Eintrag-Tag freuen.

doku200_kleidungsfotos01

Strickjacke H&M, T-Shirt Jennifer Taylor, Fukuhila-Rock Cotton-On, Strumpfhose C&A, Kette diy, [Buch: Mehr so geht das]

In den letzten Tagen spielt das Wetter ja total verrückt. An dem Tag des Fotos waren es nur 15°C und neben der Strumpfhose, die ich sonst im Herbst und Winter trage, hatte ich auch noch ein paar dicke Socken an. Mehr so geht das! kann ich euch übrigens wirklich nur sehr ans Herz legen. In Form von Bildern enthält es Anleitungen für fast alle Lebenslagen, darunter auch sehr schöne Ideen, wie man das eigene zu Hause umgestalten kann.

doku200_kleidungsfotos02

Hut und Socken H&M, Strickjacke Gina Tricot, Top Primark, Rock Pimkie, Schuhe Jumelles, Kette diy

Auch gestern war es nur geringfügig wärmer. Anscheinend ist der Herbst plötzlich doch schon aufgezogen und das obwohl ich mich gerade an den Gedanken gewöhnt habe, dass es einen späten Sommer geben wird. Im Park hab ich sogar schon die ersten braunen-Blätter-Haufen gesehen. Zum Outfit kann ich nur sagen, dass ich es wirklich sehr liebe. Lange Strickjacken-Röcke-dicke Socken/ Strumpfhosen-Kombis finde ich ja generell immer wundervoll und gerade für den Herbst sehr toll.

Den zweiten Eintrag bekommt ihr heute Nachmittag.

1

I love T-shirt

Ich liebe, liebe, liebe, liebe T-shirts. Wann immer ich mit irgendwem in die Stadt gehe um nach Kleidung zu suchen habe ich am Ende des Tages mindestens ein neues T-shirt. Auf Festivals und Konzerten erstehe ich natürlich auch immer wieder neue T-shirts und im Internet gibt es mittlerweile Dank <a href="http://www.spreadshirt.de/&quot; target="_blank"Spreadshirt, A better tomorrow und ähnlichen Seiten so viele gute T-shirts, dass man sich kaum entscheiden kann, welches man als nächstes bestellen möchte. Und daher zeige ich euch heute meine Lieblinge:

doku115_t-shirt

Was man hier sieht und warum dieses T-shirt unbedingt auf dem Foto sein MUSS:
1. Mando Diao T-shirt von meinem ersten Konzert. Ich liebe die Band!
2. I ♥ Music, weil ich Musik liebe.
3. Animalband T-shirt von Gina Tricot, das einfach sehr cool ist mit dem Panda-Schlagzeuger.
4. Häschent-shirt von Pimkie, welches sooooo niedlich ist.
5. Zombiet-shirt (selbstgemacht :3), läutet die Zombieapokalypse ein.

6. Herzchent-shirt von Pimkie, die sind immer gut :3
7. Prague by Night TS aus Prag, welches einfach nur sehr, sehr toll ist.
8. NY dosen’t love you TS (selber gemacht), weil NY nur eine Stadt ist.
9. Mangokitschkindheitst-shirt, da es einfach nur wundervoll ist.
10. Awwwwwwwww Shirt von Cute Monstr! Awwwwwwwwwwwww!

11. Review~60er~TS mit Piece, Love und Käfer! Like!
12. „Hab Hunger, bin müde und will nach Hause“-Cute Monstr T-shirt, weil ich gerne einmal genau das alles gleichzeitig bin/ möchte.
13. Star Wars H&M-TS, das ich liebe weil Star Wars genial ist.
14. Pandarama-TS von A better tomorrow, welches wunderbar ist, weil Panda wundervoll sind.
15. „Let’s start a Band“-Gina Tricot TS, was ich einfach cool finde.

Die Reihenfolge sagt übrigens nichts über meinen „lieb-hab-Grad“ aus.
Eigentlich fehlt mein BC T-shirt, aber das musste leider gewaschen werden…

1

„Don’t let them closer to this secret…that I may love you“

Hallo ihr lieben, lieben Leserlein! Heute gibt es eher eine Mix von verschiedenen Kleiderexperimenten. Sinnvoller Inhalt kommt hoffentlich ab nächstem Sonntag wieder. Dann ist zum einen die Prüfung vorbei und zum anderen auch die internationalen Spieletage 2011 (die weltweit größte Messe für Gesellschaftsspiele) vorbei. Wird dann also alles besser.

Experiment 1: schwarz mit einem Hauch Alice im Wunderland

schwarze Alice

Jumpsuit H&M, Häschensocken Gina Tricot, Tassen- und Teekannenring SIX, Uhr Fossil

Experiment 2: Romantik im Herbst

Romantik

Kleidung H&M, Herzring und -ohrringe Accessorize, Schuhe Converse

Im Ohr:
Sheepdog von Mando Diao (Weil es einfach nur wunderschön ist, man dazu aber auch wunderbar abrocken kann!)
Gerade gelesen:
1Q84
Lese ich mal wieder oder viel besser immer noch… Inhalt: Eine junge Auftragmörderin beginnt an ihrer Realität zu zweifeln, ein junger Mann soll einen merkwürdigen Roman bearbeiten. Mysteriöser Roman von Haruki Murakami.
Album:
Hurricane Bar
Alte Musik von Mando Diao auf dem Album Hurricane Bar. Sehr gut, da es sowohl sehr schnell, als auch sehr langsam ist, dabei ansprechende Texte beinhaltet und sowohl Down in the Past, als auch God Knows, als auch All my Senses hat!
2

Verschiebung von Realität…

Ach, kennt ihr dass, wenn man ein Foto von etwas sieht oder eine Review über etwas liest, dann total begeistert ist und dann total besessen danach sucht um dann festzustellen, dass der Gegenstand in Wirklichkeit echt doof ist. Irgendwie sahen sehr viele Kleider der neuen Gina Tricot Kollektion wirklich sehr hübsch aus. In echt waren die Sachen aus Polyester und fühlten sich nicht nur so an, sondern sahen auch äußerst billig aus. Dooooof!
So, aber einmal abseits von solchem Kram hab ich heute auch (endlich!) Die Einsamkeit der Primzahlen von Paolo Giordano durchbekommen. Das Buch erzählt die Geschichte von Alice und Mattia. Beide haben ihre eigenen Probleme, welche die beiden belasten. Nach einen Skiunfall, welchen Alice als Kind erleidet, humpelt sie durchs Leben. Zusammen mit ihren Unsicherheiten und ihrer Magersüchtigkeit ist ihr Leben nicht einfach. Mattia wiederum ist Schuld am Tod seiner Zwillingsschwester. Das diese beiden Figuren als Kinder auf einander treffen scheint eine gewaltige Wende in ihren Leben hervorzurufen, denn ihnen wird klar, dass sie nicht alleine sind. Genauso wie Primzahlzwillingescheinen sie sich in der Unendlichkeit der Zahlen anzuziehen.
Der Roman beschreibt sehr schön und eindringlich die Probleme der beiden und ihre langsam wachsende Beziehung. Das für diese Beziehung ausgerechnet Mathematikmetaphern verwendet werden sollte jedoch auch Mathehasser nicht davon abhalten diese wirklich interessante und gefühlvolle Werk zu lese.

„[…] die Liebe eines Menschen, den wir nicht lieben, setzt sich nur auf der Oberfläche ab, wo sie rasch verdampft.“ – Die Einsamkeit der Primzahlen

Als nächstes wende ich mich einem Werk der deutschen Indieliteratur zu (So was von da – Tino Hanekamp). Danach geh ich dann wieder über zu meiner To-Read-List. Irgendwelche Vorschläge, welche Klassiker unbedingt gelesen werden sollten? Vielleicht fehlen sie mir ja noch…

5

„Und der Himmel hat sich langsam gedreht“ – Philipp Poisel

Hallo ihr lieben Leserlein. Kommt es mir nur so vor, oder haben im Moment alle Menschen weniger Zeit. Woran liegt das? Im Sommer sind alle entspannt und haben unendlich viel Zeit. Kaum beginnt der Winter sind alle im Stress. Ein merkwürdiges Phänomen…
Ich bin heute endlich dazu gekommen die „Wearing today“ Bilder der letzten Tage zu aktualisieren, so dass ich sie nun hochladen kann (freut euch also auf einen bilderüberfluteten Post). Und ich kann hier ankündigen, dass es in dieser Woche noch ein Up-date für Scarletsreich geben wird. In letzter Zeit sind die Besucher quasi nicht mehr da. Das möchte ich nicht und daher gibt es wieder mehr neuen Kram.

Getragen??? o_O

Tag 147: Oberteil Avanti, Jeans H&M

Tag 147: Oberteil Avanti, Jeans H&M


Tag 148 (01.12.2010): Oberteil und Jeans H&M, Hüttenschuhe selbstgemacht von meiner Mum, Armbanduhr Fossil, Perlenarmband SIX

Tag 148 (01.12.2010): Oberteil und Jeans H&M, Hüttenschuhe selbstgemacht von meiner Mum, Armbanduhr Fossil, Perlenarmband SIX


Tag 149: Oberteil und Jeans H&M, Haargummi H&Mkids

Tag 149: Oberteil und Jeans H&M, Haargummi H&Mkids


Tag 150 (03.12.2010): Pullover Avanti, Top und Jeans H&M, Armabnduhr Fossil

Tag 150 (03.12.2010): Pullover Avanti, Top und Jeans H&M, Armabnduhr Fossil


Tag 151: Strickjacke und Jeans H&M, T-shirt Pimkie, Handschuhe SIX, Strickmütze selbstgemacht von meiner Mum

Tag 151: Strickjacke und Jeans H&M, T-shirt Pimkie, Handschuhe SIX, Strickmütze selbstgemacht von meiner Mum


-> Naja zumindest zeigt das einigermaßen was ich für Kälteschutz benutze :3
Tag 152: Strickjacke und Jeans H&M, T-shirt Pimkie

Tag 152: Strickjacke und Jeans H&M, T-shirt Pimkie


Tag 153 (06.12.2010): Strickjacke und Jeans H&M, T-shirt Gina Tricot

Tag 153 (06.12.2010): Strickjacke und Jeans H&M, T-shirt Gina Tricot

Ich war heute übrigens beim Friseur. Die Haare sind jetzt wieder mehr gestuft uuuuund ich hab hellblonde Strähnen, so dass die Haare wesentlich heller aussehen. Irgendwie traurig, dass die Haare, als ich ungefähr 14 war, natürlicher Weise so hell waren…