3

SaSo: #100happydays – Tag 26-50

Oooooh mein Gott, ich hab die ersten 50 Tage der #100happydays-Challenge überstanden. FÜNFZIG Tage am Stück Fotos von Dingen, die einen glücklich machen, zu schießen, ist gar nicht so einfach. Nicht, dass ich Probleme mit dem glücklich sein hätte. Nein, es ist eher das dokumentieren dieser Momente. Denn meistens bin ich dann damit beschäftigt glücklich zu sein und nicht so sehr damit mit meinem Smartphone Fotos zu machen.

Nachdem ihr euch HIER schon die ersten 25 Bilder angucken konntet, geht es heute mit den nächsten 25 weiter:

100happydays Challenge

Ich war an Tag 26 in dem wundervollen Postkartenladen in Köln, in dem man sehr schöne DIY-Sachen findet. Danach habe ich über einen Haufen verschiedener Macarons-Rezepte berichtet und einen kleinen Maibaum bekommen. An Tag 29 habe ich meinen Kalender aus der zwölften Klasse wiederentdeckt, den damals Freunde für mich gebastelt hatten.

100happydays Challenge

Ich habe mit dem Blog-Life E-Course von ABM angefangen, mit dem Tiger rumgehangen, das erste ESC-Halbfinale geguckt und ein bisschen bei IKEA geshoppt.

100happydays Challenge

Beim zweiten ESC-Halbfinale gab es wieder einen Käseigel, der neue Primark in Köln wurde erkundet, A-chan hat geheiratet und ich habe einen Flug nach London gebucht. Happy!

100happydays Challenge

Schließlich wurden vegetarische Burger gemacht, ich konnte endlich meinen System-Mii auf der Wii u umbenennen, es gab leckeren Auflauf und zur Kosmetikerin bin ich auch noch gegangen.

doku373_saso_50happy05

Angefangen Pokémon X zu spielen, fleißig einen Blogplan erstellt, im Park rumgehangen & Seifenblasen gemacht und mit meinen süßen Arbeitskolleginnen in der Mittagspause vor dem Dom Smoothies getrunken. Happy!

doku373_saso_50happy06

Blogfotos vorbereitet, Brainstorming am Rhein gemacht, durch den Regen gelaufen und ein wunderbares Interview mit Karina von Yunikorn gemacht.

doku373_saso_50happy07

Mit Freunden einen Wii-u-Spieleabend gemacht und für Tag 50 (heute) noch kein Foto geschossen. Bisher habe ich aber auch mehr oder weniger nur rumgehangen. Gleich geht es weiter mit der Europawahl, Essen und Pokémon!


Weitere Fotos findet ihr natürlich in meinem Instagram-Profil.

1

Auch Videospiele gibt es in Serie!

In einem Seminar hat eine meiner Dozentinnen versucht zu erklären, was typisch für eine Serie ist und dies sehr abgedreht an dem Beispiel der Bibel erklärt (nein, ich studiere Medienwissenschaft und nicht Religion!). Demnach gibt es feste Personen oder Handlungen, die sich von Folge zu Folge wiederholen. So zum Beispiel das Thema Gott. Dazu kommen pro Staffel neue Personen hinzu. Von Staffel 1 (Moses 1) zu Staffel 2 (Moses 2) kommen also sehr viele neue Figuren hinzu. Neben den Staffeln gibt es im Serienbereich vor allem noch Spin offs. Demnach wäre das Neue Testament ein Spin off des Alten, in dem es um eine Figur geht, die in den späteren Staffeln angekündigt wurde.

Und von diesem Beispiel gibt es nun einen sehr großen Sprung zu den letzten Serien, über die ich schreiben möchte: Videospielserien. Im Bereich der Videospiele erscheinen immer wieder neue Serien. Vor allem bei Nintendo hat man das Gefühl immer wieder neue Konsolen holen zu müssen um die begonnenen Reihen weiterspielen zu können. Meine kleinen Lieblinge sind dabei:

Bild von otadesho.com

Bild von otadesho.com

Disgaea

In Teil 1 (einem PS2 Spiel) ging es noch um Laharl, den Sohn des Dämonenkönigs, der nach einem langen Schlaf wach wird und feststellen muss, dass sein Vater gestorben ist und nun alle anderen Dämonen nach dem Thron greifen. Also muss sich Laharl aufmachen um zu zeigen, wer der wahre König ist.
Von dort an geht es in den Nachfolgern (bisher gibt es vier Teile auf PS2 und PS3) weiter um Dämonen, Engel und Prinnys (pinguinartige Seelen). Zudem gibt es ein Spin off über die Prinnys (für die PSP).
Wer keine PS2 hat kann heutzutage auch den ersten Teil auf der PSP und dem NDS spielen.

Kingdom Hearts

Disney meets Final Fantasy und damit Square Enix und ergibt damit ein sehr großartiges Spiel: Sora lebt mit seinen beiden Freunden zusammen auf einer verlassenen Insel. Eines Tages erscheint ein helles Licht und verschleppt die beiden Freunde. Gleichzeitig verschwindet König Mickey Mouse. Also tun sich kurzerhand Sora, Goofy und Donald Duck zusammen um die Vermissten zu retten.
Nach Teil eins ging es dann weiter. Die Vorfälle aus Teil eins scheinen sehr viel komplexer zu sein, als sie auf den ersten Blick wirkten. Und eine mysteriöse Organisation versucht plötzlich die Fäden in der Hand zu haben.
Wer alles von der Geschichte mitbekommen möchte braucht relativ viele Konsolen. Die PS2, PS3, PSP, den NDS und den Game Boy Advance. Damit hat man die Möglichkeit alle Teile zu spielen. Insgesamt sind es mittlerweile sechs.

Pokémon

Ist unter anderem eine der Reihen, die ich schon am längsten spiele. 1996 erschienen in Japan die beiden ersten Versionen. Mit der Roten Und Grünen war somit der Grundstein für eine Reihe gelegt, die bis heute regelmäßig neue Teile herausbringt. Nach der Überarbeitung der beiden Fassungen erschienen 1999 in Deutschland die Rote und Blaue Edition, die auf den ersten beiden japanischen Fassungen basierten.
Seit dem sind 21 Hauptspiele für alle Gameboy-Nachfolger erschienen. Dabei ist die Handlung immer relativ gleich: Ein junger Held bricht auf um möglichst alle Pokémon der Welt zu sammeln und mindestens 8 Arenaleiter + die Top four + den Pokémonmeister zu besiegen. Dabei stößt der Protagonist auf eine böse Organisation, die versucht Pokémon zu stehlen und die Weltherrschaft an sich zu reißen.
Zu jeder neuen Version des Spiels erscheinen jeweils zwei Editionen + in einigen Fällen eine verbesserte dritte Version.
Abgesehen davon gibt es einen Haufen anderer Spiele der Reihe. Unter anderem: Pokémon Stadium, Pinball oder Mystery Dungeon.
Das geniale an dieser Reihe: man kann sie immer spielen!

Professor Layton

Dieser NDS Titel erzählt in bisher vier Teilen die Geschichte von Hershel Layton und seinem Assistenten Luke Triton. Gemeinsam müssen sie pro Spiel ein großes Geheimnis in einem mysteriösen Dorf aufklären. Dazu muss man sich durch einen Haufen Rätsel kämpfen.
Eine wirklich geniale Reihe! Für den 3DS sind noch zwei weitere Teile angekündigt.

Wie schon zu Beginn gesagt scheint man sich nur neue Nintendo Handhelds holen zu müssen um zu erfahren ob Mario Daisy oder Peach oder wen auch immer vor Bowser oder DK retten kann oder um Zelda mit Link befreien zu können. Dazu kommen all die anderen wundervollen Nintendoreihen über die man jeweils einen riesigen Eintrag schreiben könnte. Persönlich freue ich mich ja wirklich über jedes neue Mario Party. Und sobald ein neues für den 3DS erscheint werde ich mir wohl auch einen zulegen…

Wer eher zu Sony hält kann sich natürlich immer wieder über Final Fantasy freuen. Obwohl ich diese Reihe eigentlich nicht wirklich mag. Die Grafik ist großartig, aber die in jedem neuen Raum wechselnden Kameraperspektiven und die teilweise wirklich unbesiegbaren Gegner (nein, ich möchte nicht 50 Stunden leveln um 10 Minuten Handlung weiterspielen zu können) treiben mich immer wieder zur Verzweiflung.

Da ich nicht wirklich viele PC Spiele spiele kann ich darüber nicht sehr sinnvoll schreiben. Wirklich zu empfehlen finde ich ja Teil drei der Warcraft Reihe, Madness Returns (Teil 2 der Alice Reihe), Monkey Island (aber eher teil 1-3) und Assassin’s Creed (hm auch ein Playstation Spiel).

1

Things you can see with your heart

Hallo lieber Leserlein. Irgendwie habe ich mittlerweile tumblr. für mich entdeckt. Hääää tum-was? tumblr. ist eine Art Blogsystem, welches vor allem für das bloggen und rebloggen von Bildern verwendet wird. Bisher bin ich noch nicht dort angemeldet, weil ich eigentlich nicht noch einen Blog führen möchte, verfolge dafür aber sehr fleißig diverse tumblr.- Blogs und sammel fleißig Bilder. Und weil ich die Bilder dennoch mit meinen Besucherlein teilen möchte kommt hier ein best-off der Bilder, die ich in letzter Zeit gefunden habe. Wenn man die Bilder anklickt kommt man zu den jeweiligen tumblr.-Blogs, jedoch nicht zu den posts, aus welchem die Bilder stammen…

I don’t own the following pictures or the rights on them!

Pusteblume
Voldemort
Filme
Tapete
Dornröschen
Einschlafen
Erinnerungen

Strohhutbande

Ich denke, dass möchte ich als Tapete für mein Zimmer haben ö_ö


Allergic Reaction
Schlaf
Gegenstände
Regen
Strohhutapfel

Das will ich!!!


Kettenkarussell

Strong World
Pusteblumen
Olymp
Choose your Weapon
Anime
Pokémon Theme

Danke an alle lieben Tumbler da draußen, die fleißig Bilder sammeln und das Internet zu einem besseren Ort machen!

6

Antworten

Guten Morgen ihr lieben Blogleserlein. Zwar können Nachzügler mir noch bis morgen Fragen stellen (die ich dann auch noch beantworten werde), aber hier werden nun die ersten Fragen beantwortet.

Warum schreibst du mir nicht ein Kommilein? Ich lese zwar sehr begeistert diverse Blogs, aber meistens schreibe ich keine Kommentare, da mir nichts sinnvolles einfällt.
Hast du schon mal Nativa – Grünen Tee getrunken? Ja, aber ich trink immer noch lieber Earl Grey Tea :3
Magst du die Musik aus den 80ern? Eigentlich prinzipiell nicht, da ich die Musik (besonders NDW und ähnliche) wirklich schrecklich finde. Die einzige Ausnahme ist die Musik von The Smiths, Ramones (aber die haben auch schon vorher Musik gemacht), Queen (haben auch schon vorher Musik gemacht) und Nirvana.
Hast du schon mal ne KaKAO-Karte gezeichnet? Weißt du was das ist? Willst du tauschen? Hab ich nicht, auch wenn ich weiß was das ist. Da ich keine zeichne kann ich auch nicht tauschen.
Definiere das Wort Liebe mit mehr als 80 Wörtern? Liebe ist ein Wort für ein abstraktes Gebilde, welches eine Zwischenmenschliche Beziehung beschreibt. Dabei handelt es sich um eine um ein Vielfaches verstärkte Zuneigung, die im günstigsten Fall von beiden Personen ausgeht. Geht sie nur von einem der beiden aus kann es sich auch um eine Art Vergötterung handeln. Liebe äußert sich hier in verschiedenen Formen. So ist eine verliebte Person plötzlich glücklich, wenn der jeweils andere sich in der Nähe befindet oder teilweise auch schon wenn beide nur miteinander sprechen konnten. Andere Dinge verlieren häufig an Wichtigkeit.
Warum warst du am letzten Sonntag nicht online? Weil ich müde war und zu viel Kram für die Uni machen musste.
Kannst du mit deiner Zunge deine Nase berühren? Ja :3
Wann führst du endlich Schokoladenliebe fort? Irgendwann. Dafür bräuchte ich Zeit und Inspirationen und beides fehlt mir…
Magst du mit mir mal ein „Get Down“ Video machen? Was ist das???
Wenn du wählen müsstest, würdest du lieber blonde, schwarze oder rote Haare haben? Blond :3 Nicht nur weil das meine natürliche Haarfarbe ist, sondern weil ich auch schon einmal rote Haare hatte und das doof aussah.
Warum will bei mir kein Sichlor mit dem Wesen „hart“ schlüpfen? Vermutlich hängt das mit dem schlechten Wetter zusammen, welches die Temperatur der Eier beeinflusst… o_O
Miau oder Meow? Miau!
Wasser oder Honigmelone? Eher Wassermelone, auch wenn ich zu Honigmelone auch nicht nein sage :3
„Was ist der Ruf der Natur?“ Das plötzliche Verlangen eines Stadtkindes in die Natur hinaus zuziehen um sich naturverbundenen Hobbys (Zelten, Angeln…) hin zu geben.
Warum spricht man Chemie mit ch, jedoch Chlor mit k – Laut aus?Für Chemie gibt es verschiedene Aussprachen. „Standardaussprache: [çeˈmi:]; rheinisch-westfälisch, sächsisch: [ʃeˈmi:]; bairisch, schwäbisch/badisch, Österreichisches Deutsch: [keˈmi:]“ (Quelle) Chlor „leitet sich vom griech. χλωρος chlōrós „hellgrün, frisch“ ab“ (Quelle) und wird daher so ausgesprochen, wie es eben ausgesprochen wird.
Wo ist Walter? Relativ in der Mitte des Bildes, links neben dem Typ in der blau-grauen Kutte unterhalb des Mannes (den man von hinten sieht), der eine gelbe Hose mit schwarzen Punkten an hat, eine gelbe Mütze trägt und einen blauen Pulli an hat. DA!
Was hast du für DVD’s?
(500)days of Summer
.hack//SIGN vol 1-7
10 Dinge, die ich an dir hasse (Jubiläumsedition)
5 Centimeters per second
An Education
Aviator
Big Fish
Butterfly Effect
Catch me if you can
Chihiros Reise ins Zauberland
Citizen Kane
Coco Chanel, der Beginn einer Leidenschaft
Dark Water
Das fünfte Element
Das Jesus Video (Special Edition)
Das Königreich der Katzen
Das letzte Einhorn
Das Mädchen mit dem Zauberhaar
Das Mädchen, das durch die Zeit sprang
Das Phantom der Oper (Limited Edition)
Der Herr der Ringe – Die Gefährten (Special Extended Collection)
Der Herr der Ringe – Die Zwei Türme (Special Extended Collection)
Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs (Special Extended Collection)
Die fabelhafte Welt der Amélie
Die Frau des Zeitreisenden
Die Geisha
Die Schöne und das Biest (Collector‘s Edition)
Die Tudors Staffel 1
Disturbia
Dogma
Donnie Darko
Ein süßer Fratz
Eve und der letzte Gentleman
Eyes wide Shut
Fight Club
Fluch der Karibik (Special Edition)
Friends Staffel 1-10
Frühstück bei Tiffany
Gottes Werk und Teufels Beitrag
Grey’s Anatomy Staffel 1-3
Hairspray
Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Hero
High School Musical 1 + 2
High School Musical 3 Senior Year (Extended Edition)
I’m a Cyborg, but that’s OK
Keine halben Sachen
Kill Bill I (Collector’s Edition)
Kill Bill II (Collector’s Edition)
Lady in the water
Last Life in the universe
Marie Antionette
Memento
Mord im Pfarrhaus
Moulin Rouge
Prestige – Die Meister der Magie
Prinzessin Mononoke
Pulp Fiction
Radio Rock Revolution
Requiem for a Dream
Ritter aus Leidenschaft
Scrubs Staffel 1-3
Shakespeare in Love
Sleepy Hollow
Star Wars Episode I: Die dunkle Bedrohung
Star Wars Episode II: Angriff der Klonkrieger
Star Wars III: Die Rache der Sith
Star Wars IV: Eine neue Hoffnung
Star Wars V: Das Imperium schlägt zurück
Star Wars VI: Die Rückkehr der Jediritter
Stolz und Vorurteil
Strang Circus
The Fall
The Place Promised in our early days
The Virgin Suicides
The Voice of a distant star
Toy Story (Special Edition)
Toy Story 2 (Special Edition)
Türkisch für Anfänger Staffel 1-3
Wenn Träume fliegen lernen
Zimmer 1408
Vermutlich hab ich irgendwelche vergessen… Ich hab auch noch einige Filme auf Videokassette, aber das sind fast nur Disney Filme :3


Bücher-Sammlung?
1Q84 – Haruki Murakami
A lion among Men (3. Band von Wicked) – Gregory Maguire
A long way down – Nick Hornby
A Streetcar Named Desire – Tennessee Williams
About a Boy (englische Version) – Nick Hornby
Alice im Wunderland – Lewis Carroll
Alice in Wonderland (Großformatige Version) – Lewis Carroll
Alice in Wonderland/ Trough the looking-class – Lewis Carroll
Atonement – Ian McEwan
Blinde Weide, Schlafende Frau – Haruki Murakami
C++ – Dirk Louis
Chez Max – Jakob Arjouni
Coriolanus – William Shakespeare
Dark Water- Kôji Suzuki
Das Buch der Bilder – Rainer Maria Rilke
Das Buch der guten Umgangsformen (von 1968) – Bob Baron von Wittken- Jungnik
Das gläserne Wort – Kai Meyer
Das Haus der Treppen – William Sleator
Das kalte Herz – Wilhelm Hauff
Das steinerne Licht – Kai Meyer
Das Wasser in dem wir schlafen – Rabea Edel
Das zehnte Königreich – Kathryn Wesley
Das Zeichen der Vier – Arthur C. Doyle
Der Elefant verschwindet – Haruki Murakami
Der Fänger im Roggen – J.D. Salinger
Der goldene Topf – E.T.A. Hoffmann
Der kleine Dämonenberater – Christopher Moore
Der Lustmolch – Christopher Moore
Der Sandmann/ Das Fräulein von Scuderi – E.T.A. Hoffmann
Der Struwwelpeter auf lateinisch – Heinrich Hoffmann
Der törichte Engel – Christopher Moore
Die Bibel
Die Bibel nach Biff – Christopher Moore
Die Farben der Wirklichkeit – Ein Märchenbuch (gemischte Autoren)
Die fließende Königin – Kai Meyer
Die Katze in der Mikrowelle – Bob Fenster
Die Keltennadel – Patrick Dunne
Die Leiden des jungen Werther – Johann Wolfgang Goethe
Die Meute der Mórrígan – Pat O’Shea
Die schwimmende Oper – John Barth
Die Taschen voller Wasser – Finn-Ole Heinrich
Die Verwandlung – Franz Kafka
Die Verwirrungen des Zöglings Törleß – Robert Musil
Die Wahlverwandtschaften – Johann Wolfgang Goethe
Die Welle – Morton Rhue
Die Welt ist ein Parkplatz und endet vor Disneyland – Benjamin Maack
Don Karlos – Friedrich Schiller
Eclipse – John Banville
Ein Sommernachtstraum – William Shakespeare
Ein todsicherer Job – Christopher Moore
Eine kurze Geschichte von fast allem – Bill Bryson
Einführung in die Medienkulturwissenschaft (diverse Autoren)
Emilia Galotti – G.E. Lessing
Erläuterungen und Dokumente zu Friedrich Schillers Don Karlos – Karl Pörnbacher
Fahrenheit 415 (englische Version) – Ray Bradbury
Faust Erster Teil – Johann Wolfgang Goethe
Faust Zweiter Teil – Johann Wolfgang Goethe
Film verstehen – James Monaco
Flossen Weg! – Christopher Moore
Frankenstein (englische Version) – Mary Shelley
Gedichte – Friedrich Schiller
Gestern war auch schon ein Tag – Finn-Ole Heinrich
Gomorrha: Reise in das Reich der Camorra – Roberto Saviano
Hamlet (englische und deutsche Fassung) – William Shakespeare
Hard boiled Wonderland und das Ende der Welt – Haruki Murakami
Harry Potter und der Feuerkelch – J.K. Rowling
Harry Potter und der Gefangene von Askaban – J.K. Rowling
Harry Potter und der Halbblutprinz – J.K. Rowling
Harry Potter und der Orden des Phönix – J.K. Rowling
Harry Potter und der Stein der Weisen – J.K. Rowling
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – J.K. Rowling
Harry Potter und die Kammer des Schreckens – J.K. Rowling
Her fearful symmetry – Audrey Niffenegger
High Fidelity – Nick Hornby
Hinter den Spiegeln (Alice im Wunderland Teil 2) – Lewis Carroll
Kafka am Strand – Haruki Murakami
Kolumnen – Sarah Kuttner
Kommentare zu Shakespeares Hamlet (diverse Autoren)
Lange Zähne – Christopher Moore
Liebe auf den ersten Biss – Christopher Moore
Liebe ist ein hormonell bedingter Zustand – Jakob Hein
London Poems (gemischte Gedichte über London)
Mängelexemplar – Sarah Kuttner
Meg Finn und die Liste der vier Wünsche – Eoin Colfer
New Art City – Jed Perl
Persuasion – Jane Austen
Peter Schlemihls wundersame Geschichte – Adelbert von Chamisso
Pride and Prejudice – Jane Austen
Räuberhände – Finn-Ole Heinrich
Reality-Show – Amélie Nothomb
Reclams Filmführer (Version von 1973, diverse Autoren)
Romeo und Julia – William Shakespeare
Schneewitchen und die sieben Zwerge
Sense and Sensibility – Jane Austen
Shakespeare (sämtliche Werke in vier Bänden)
Sherlock Holmes (gesammelte Kurzgeschichten) – Arthur C. Doyle
Son of a Witch (2. Band von Wicked) – Gregory Maguire
Stein und Flöte – Hans Bemmann
Sternenwanderer – Neil Gaiman
Studie in Scharlachrot – Arthur C. Doyle
Super- Cannes – J.G. Ballard
Tales of Mystery and Imagination – Edgar Allan Poe
The Artemis Fowl Files – Eoin Colfer
The Catcher in the Rye – J.D.Salinger
The Prestige – Christopher Priest
The Ring – Kôji Suzuki
The Ring II – Spiral – Kôji Suzuki
The Ring III – Loop – Kôji Suzuki
The Tales of Beedle the Bard – J.K. Rowling
The Time Travlers Wife – Audrey Niffenegger
The Virgin Suicides – Jeffry Eugenides
Unter dem Weltenbaum 1: Die Sternenbraut – Sara Douglass
Unter dem Weltenbaum 2: Sternenströmers Lied – Sara Douglass
Unter dem Weltenbaum 3: Tanz der Sterne
Van Gogh: Original oder Fälschung? Der Streit um die Sammlung Marijnissen – Benoit Landais
Vergiss Tarantino – Julia Kissina
Weiße Nächte – Fjodor Dostojewski
Wicked: The Life and Times of the Wicked Witch of the West – Gregory Maguire
Wie es euch gefällt – William Shakespeare
Da fehlen definitiv viele Bücher. Ich hab nur die aus meinem Regel eingetragen. Hinzu kommen noch einige, die bei meiner Familie rumliegen und einige, die in Kisten in meinem Zimmer verstaut sind. So sieht man zumindest meine letzten Anschaffungen :3

Wie schon zu Beginn gesagt könnt ihr heute und morgen noch weitere Fragen stellen.

6

Time to play! – GamesCom 2010

Hallo Leute, ich bin gerade müde und durchgefroren, aber ansonsten ist meine Stimmung echt suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper. Gerade komme ich vom Medieninformatikergrillen. Mit ca 15 Kommilitonen wollten wir uns im Park treffen und da schön Grillen. Irgendwer hat nachgeguckt wie das Wetter werden soll und da stand sehr warm und gegen Abend Gewitter. Also haben wir uns Nachmittags getroffen. Nach kurzer Zeit zogen Wolken auf und wir sind unter das Vordach der Mensa geflüchtet. Dann haben wir eben da gegrillt und das bei Gewitter und im strömenden Regen. Das war alles ganz cool und hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, aber von da musste man ja auch wieder zurück. Da ich keinen Schirm hatte und niemanden, der den gleichen Weg hatte wir ich hab ich mir mein Handtuch (war eigentlich zum drauf sitzen gedacht…) umgewickelt. Das hat auch ganz gut funktioniert. Leider bin ich aber davon ausgegangen, dass es warm wird, also hatte ich ein kurzes, dünnes Sommerkleid und Häckelschuhe an . . .

Soooooooooooooooooooo und jetzt zur GamesCom. Dieses Jahr war ich das erste Mal da. Leipzig war mir immer zu weit weg um extra da hin zu fahren und letztes Jahr hab ich das irgendwie verpennt. Dafür war ich dieses Jahr an drei Tagen da und es war toll. Donnerstag ging es früh Morgens los. Um sieben Uhr aufstehen, losfahren zum GamesComcamp um mich dort mit Akai und ihrer Schwester zu treffen und dann auf zum Messegelände. Da wir erst um ca 10:05 Uhr da waren (die Messe wurde um 10 geöffnet) konnten wir recht entspannt rein gehen. Erstes Ziel war der Square Enix (Final Fantasy, Kingdom Hearts…) Stand. Dort haben wir welche der Betatestatickets für Final Fantasy XIV bekommen. Danach sind wir durch die Messehallen geschlendert, haben Cosplayer (Menschen die sich als Charaktere aus Spielen und Animes verkleiden) bewundert und hier und da Spiele und Trailer angeguckt (auch wenn wir nicht wirklich zum spielen gekommen sind, da überall soooooo viele Menschen standen). Nach fast fünf Stunden durften wir zum Square Enix Stand zurück gehen und da dann auch FF XIV spielen. Das Spiel war echt gut. War nur irgendwie komisch auf einem Podest zu sitzen und zu spielen (mit 11 Anderen), während ein Moderator regelmäßig die eigenen Schritte kommentiert. Wie schon gesagt war das Spiel aber wirklich toll. Die Grafik ist großartig, die wählbaren Figuren sehr unterschiedlich und der Spielspaß ebenfalls hoch. Schade, dass es nur ein Online Spiel ist. Abschließend gab es noch einen wunderschönen FF XIV USB-Stick als Dankeschön fürs Testen. Cool sah auch Rock Band 3 von Sony für die Playstation 3 aus. Neben den kleinen Ständen, an welchen man dies testen konnte, gab es auch eine aufgebaute Bühne auf der man mit mehreren Menschen zusammen spielen konnte. Schön ist die Neuerung des Spiels, das Keyboard. Dies kann man nun neben Gitarren, Schlagzeug und Gesang wählen.
Nach diesem ersten Tag in der Messehalle ging es noch raus und in die Innenstadt von Köln um dort nach Mangan zu suchen. Alles in allem ein sehr gelungener Tag. Leider hab ich an dem Tag verpennt Fotos zu machen.

Freitag durfte ich wieder früh aufstehen, zum Treffpunkt fahren und von dort mit Piet, einem Kommilitonen von mir, und einem seiner Freunde auf zu Messe. Dieses Mal waren wir um kurz vor zehn da und damit komplett im Gedränge drin. Es ging jedoch recht schnell voran und innerhalb der Hallen hat sich das schnell verteilt. Wir sind sofort zum Steam Stand geeilt um uns dort in die Schlange für Portal 2 zu stellen, Leider konnte man das Spiel dort nicht testen, sondern sich nur einen Trailer angucken. Dafür gab es dort aber ein Portal 2 T-shirt in grau geschenkt (Foto folgt noch im nächsten Eintrag). Danach ging es wieder durch alle Hallen. Wieder wurde viel angeschaut. Move für die Playstation 3 sah nett aus, auch wenn das irgendwie eine komische Mischung aus Eye Toy und Wii zu sein scheint. Mal abwarten wie es sich spielt (hab es da nicht getestet, da einfach zu viele Menschen da anstanden). Nach einigen weiteren Stunden ging es dann erschöpft wieder nach Hause.

Fotos vom Freitag:

Der Südeingang

Der Südeingang


Der Eingang zur Halle - Warten auf den Einlass

Der Eingang zur Halle - Warten auf den Einlass


Ausstellung zum Thema Game Art - Hier eine Lebensgroße Linkstatur (Zelda)

Ausstellung zum Thema Game Art - Hier eine Lebensgroße Linkstatur (Zelda)


Square Enix Stand

Square Enix Stand


Nintendo Stand

Nintendo Stand


Am Retrospielestand wurde dieses wunderschöne Pac-Man Brettspiel ausgestellt

Am Retrospielestand wurde dieses wunderschöne Pac-Man Brettspiel ausgestellt

Samstag, also gestern, war der letzte Tag, an welchem ich auf der GamesCom unterwegs war. Hier kam endlich der Spielemesse-Chaos-Trupp zur Messe. Neben Souli, Freierfall und Bruderkeks hatte jeder noch einen Freund dabei. Zusammen ging es mit ihnen wieder direkt zum Steamstand um den Portal 2 Trailer zu betrachten. An dem Tag gab es Steamgutscheine, anstelle von T-shirts (auch ein nettes Give-Away). Danach haben wir uns aufgeteilt. Zusammen mit Bruderkeks und seinem mitgebrachten Schulkollegen (nennen wir ihn hier einfach Mal Bob) ging es dann durch die Messehallen. Zunächst zum Konamistand und dort dann in die Schlange für Castlevania: Lords Of Shadow. Nach circa 1,5 Stunden waren wir endlich an der Reihe und konnten das Spiel testen. Leider war die PS3 Version nicht mehr frei und so durften wir X-Box spielen. War aber auch ganz okay von der Steuerung. Auch hier hat das Spiel sehr durch die Grafik überzeugt. Die Steuerung war sehr intuitiv (ein weiterer Pluspunkt). Ein wenig störend war, dass man direkt am Anfang einen riesigen Endgegner hatte, denn man nur in einem bestimmten Moment am Anfang des Kampfes besiegen konnte (hat man den Moment verpasst war man tot…). Naja, aber zumindest war es dadurch nicht zu leicht. Danach waren wir bei NCsoft Guild Wars 2 anzugucken. Mein Bruder hätte das auch gerne getestet, aber leider war der Stand komplett überlaufen, so dass wir da nur einen bisschen die Spielvorführung angeguckt haben. Er war recht begeistert. An dem Stand gab es auch schön große Tüten, die hübsch waren und in die man die Give-Aways der anderen Stände stopfen konnte. Danach ging es wiederum durch alle Hallen. Der Blizzardstand war, wie auch schon an den Tagen zuvor, komplett überlaufen. Es gab abartig viele Menschen, die umbedingt World of Warcraft: Cataclysm anspielen wollten. Die haben bestimmt mindestens fünf Stunden da warten müssen. Leider wollten wir in der gleichen Halle Star Wars: The Old Republic von LucasArts und BioWare spielen. Dort sah es beinahe genauso übel aus wie am Blizzardstand. Also ging es weiter zu EA, durch die Halle zurück und dann an so ziemlich alle Stände der ganzen Hallen um möglichst viel Kram zu sehen. Move war immer noch komplett belegt (konnte es also immer noch nicht testen), dafür konnten wir Plätze bei DC Universe Online von Sony ergattern (Bob wollte das unbedingt testen). War ganz lustig aber ein komisches MMO mit Superhelden, das von der Steuerung ein bisschen schwerfällig war und nicht so ganz meinen Geschmack traf. Danach ging es wieder weiter. Nach einer Weile erreichten wir den USK Stand wo wir welche von den T-shirts gewinnen wollten. Leider musste man an einem Quiz teilnehmen, für welches man erst einmal super lange anstehen musste. Während wir drei da standen teilte uns der Rest mit, dass sie jetzt gehen würden. Wir drei waren also als einzige übrig und haben dann knapp 2,5 Stunden an dem USK Stand gestanden. Dafür hab ich jetzt ein T-shirt mit der Aufschrift Hand Held. Danach ging es weiter. Noch einmal zum Nintendostand und dann noch einmal durch alle Hallen und Innenhöfe um dort so viele gute Cosplayer wie möglich zu fotografieren. Abschließend wollten wir noch einmal versuchen Star Wars zu spielen. Tatsächlich war die Schlange kürzer. Als wir uns anstellen wollten kam aber sofort Standpersonal und meinte, dass es nicht mehr möglich sei sich anzustellen, da di Schlange immer noch zu lang sei. Dann ging es erschöpft, aber glücklich, zurück nach Hause.

Fotos von Samstag:

Cosplayer am Sonystand: Miku Hatsune (Vocaloid)

Cosplayer am Sonystand: Miku Hatsune (Vocaloid)


Großes Highlight der GamesCom: Charles Martinet (Synchronstimme von Mario) jeden Tag auf der Nintendobühne

Großes Highlight der GamesCom: Charles Martinet (Synchronstimme von Mario) jeden Tag auf der Nintendobühne


Cosplayer: Pikachu

Cosplayer: Pikachu


Cosplayer im Innenhof: geniale One Piece Kostüme und Posen

Cosplayer im Innenhof: geniale One Piece Kostüme und Posen


Star Wars: The Old Republic

Star Wars: The Old Republic


Cosplayer am Square Enix Stand: Ash (Pokémon)

Cosplayer am Square Enix Stand: Ash (Pokémon)

Damit dieser Artikel nicht all zu überfüllt ist gibt es die „Wearing Today“ Fotos im nächsten Artikel