0

The Element of Crime – Farbpalette

Element of Crime

Copyright: Lars von Trier (Element of Crime)

  • Fast-Schwarz: #0a0201
  • Dunkelbraun: #4c1c05
  • Orangebraun: #752601
  • Orang-Oker: #b45703
  • Sonnenblumengelb: #e1a803
  • Apfelgrün: #708e02

Worum geht es bei The Element of Crime

Um ehrlich zu sein, kann ich mich kaum noch an die Handlung von Element of Crime von Lars von Trier erinnern. Was mir viel mehr in Erinnerung geblieben ist, ist die sehr intensive Farbgebung, die den ganzen viel in dunkle Töne hüllt und die Kriminalgeschichte bestmöglich untermalt. Dadurch wirkt die Geschichte rund um den hypnotisierten Polizisten – oh ja, soviel weiß ich noch – fast wie eine alte Geschichte, die schon fast im Dunkeln der Erinnerungen verschwunden ist.

Warum man ihn lieben muss

Wer die neueren Lars von Trier-Filme kennt, sollte sich unbedingt Element of Crime angucken um ein besseres Verständnis seines Gesamtwerks zu bekommen. Der Film schwankt zwischen surrealer und relativ klassischer Erzählweise und erinnert dadurch an Geschichten wie Das Cabinet des Dr. Caligari.

Element of Crime bei Amazon kaufen.

0

Bunte Dreiecktexturen [Download & GFX Tutorial]

Texturen

Texturen sind sehr praktisch um Grafiken zu erstellen. Und weil das so ist, bekommt ihr heute ein Paket aus vier bunten Dreiecktexturen zum Download. Darüber hinaus erkläre ich euch, wie ihr so eine Textur in nur drei einfachen Schritten selber machen könnt.

In dem Downloadpack findet ihr Texturen mit folgenden Grundfarben:

  • lila – #915df1
  • gelb – #ffff7d
  • türkis – #5df1a6
  • pink – #ff08cc

Alle Texturen haben eine Größe von 6300×8910 Pixel / Din A4 groß.

Zum Download geht es hier lang.

So machst du eine Dreiecktextur in 3 Schritten mit Photoshop

GFX Tutorial

  1. Füllt eine neue Ebene mit einer Farbe.
  2. Wählt Filter/Störung hinzufügen aus. Stellt die Stärke auf 12,5 und stellt die Verteilung auf Gleichmäßig.
  3. Nun wählt Filter/Vergröbungsfilter/Kristallisieren und stellt den Wert auf 10.

Fertig!

Und was mach ich jetzt mit den Texturen

Texturen und Muster sind super praktisch um sehr schnell aus einem einfachen Bild, Foto oder Text, eine auffällige oder gar außergewöhnliche Grafik zu machen. Wie zum Beispiel bei diesen Bildern:

Texturen und Text

5

Früchtchen Icons

Erst einmal vielen, vielen Dank für die lieben Kommentare unter dem letzten Blogeintrag. Danke, dass ihr diesem Blog treu seid, obwohl ich ständig zu viel auf einmal verändere. Arigato!

Heute bekommt ihr einen ersten Teil aus einem kleinen Früchte GFX-Set bestehend aus Icons, Photoshoppinseln und Mustervorlagen für Photoshop. Gerne könnt ihr all diese Dinge im benutzen und verbreiten. Denkt nur dran Wonderland mit mitsuki.wordpress.com zu verlinken. ;-)

Vorschau für viele bunte Icons mit Früchten drauf

Die Icons könnt ihr einfach als zip downloaden.

// Gerade arbeite ich übrigens an einem Nami-Wallpaper. Hihi es sollte viel mehr One Piece auf diesem Blog geben.

3

Wohin führt dieser Blog eigentlich?

Es ist mal wieder so weit: Ich stecke in einer kleinen Blogger-Lebenskrise. Seit ich 16 bin stecke ich immer wieder mehr oder weniger Zeit in diesen Blog, variiere die Themen und vor allem den Stil so lange, bis es beinahe schon ein komplett neues Projekt ergibt.

Durch die Teilnahme am E-Course von ABM habe ich mir wieder einmal die Frage gestellt was ich eigentlich will und wohin dieser Blog führen soll. Klar ich schreibe gerne Reviews, aber oft finde ich dazu keine Zeit. Ich mach auch gerne DIY’s, aber da ich oft bereits vorhandenen Anleitungen folge habe ich oft das Gefühl Ideen zu klauen. Außerdem setze ich sie zwar gerne um, aber darüber schreiben ist noch einmal eine andere Sache.

Und dann wäre da das Thema für das wirklich mein Herz schlägt und von dem ich immer befürchte, dass es auf einen Schlag alle Leser (euch!) vergraulen wird – naja abgesehen von den GFX-Hasen, die hier herumhängen –: Das Internet und GFX. Ich liebäugle schon eine ganze Weile mit dem Gedanken sehr viel mehr GFX (Graphic Design) Dinge für den Blog umzusetzen, Anleitungen zu schreiben, Tipps zu geben und Materials (Muster, Texturen, Pinsel, Actions…) zur Verfügung zu stellen. Aber ist dafür hier wirklich der richtige Platz? Und wollt ihr das überhaupt? Ist es vielleicht an der Zeit eine neue Grafik-Seite zu erstellen?

Es sind schwierige Fragen über die ich mir klar werden muss, vor allem weil sie krasse Veränderungen für Wonderland bedeuten könnten. Eines steht auf jeden Fall fest: Ich will keine Zeit mehr damit verbringen Artikel zu schreiben, an denen ich keinen Spaß habe, nur um damit Leser anzulocken…

2

Round One: Fight! – Kampfoutfit [OuMi]

Kampfoutfit

Ich hatte den größten Kampf meines Lebens und ich habe ihn verloren. Oder man könnte auch einfach sagen, dass ich ein bisschen die Treppe runtergefallen bin und mir dabei den Fuß verstaucht habe (ha, nicht gebrochen, nimm das du Treppe!). Mein Post-Kampfoutfit besteht aus einem T-Shirt von Adidas Neo, einem Rock von Primark, einer Leggins + Kette von H&M und einer schicken Fußbandage.

Ansonsten habe ich gut das Apple Tree Garden Festival überstanden und mich offenbar mit GFX-Kram ausgetobt. Für das Outfitbild von heute habe ich mich grob an diesem Bild von Tuts+ orientiert.

2

Wallpaper: Rehmädchen

Für heute habe ich euch ein selbstgebasteltes Wallpaper mitgebracht. Ihr könnt es als Hintergrund für euren PC, Pad oder Smart Phone benutzen. Die Originalgröße beträgt 1366×768 Pixel. Damit ihr das Bild auch in hoher Auflösung downloaden könnt – und nicht nur die wordpress-komprimierte Fassung – ist es als Link hinter dem Bild und hier hinterlegt:

Rehgirl

Benutzt habe ich folgende Ressourcen:
Mädchen-Png: The Peril
Pattern: Shizoo Design


P.s. Es gibt übrigens wieder einen Winterheader. Oh ja, so kalt ist es schon wieder.

0

Design-Challenge: Layout-Mock-up

Manchmal kann man locker vergessen, dass ich eigentlich aus dem Grafik-Bereich komme. Schließlich benutze ich diese Fähigkeit gerade vor allem für die Arbeit und fast gar nicht mehr für diesen Blog. Dies soll sich nun jedoch ändern. Oh Gott, was passiert jetzt???

Jetzt fordere ich einige GFXler zu einer kleinen Challenge heraus. Es geht darum ein Website-Mock-up innerhalb von einer Woche zu erstellen und drei neue GFXler zu taggen.

Mein Mock-up sieht so aus (anklicken für die volle Größe):

Mock up

Es ist ein kleine Miniblog-Layout. Einfach, schlicht und rosa. Die verwendeten Fotos stammen aus Silver Linings Playbook von TWC und das Pattern im Hintergrund von shizoo-design.

Für die ersten Mock-ups tagge ich Nintendo64 von bloody cross, Franzi von unureative und Satsuki von Erdbeerkirsch.