0

Random Facts

Ich hab mich etwas von Blacky inspirieren lassen und präsentiere euch heute ein paar Randomfacts!

Ich liebe Schokolade unfassbar gerne. Sonderbarer Weise finde ich aber kalten Kakao und Schokoladeneis ziemlich ekelig.

Viele Menschen denken immer, dass ich Vegetarierin bin. Dabei liebe ich Bacon über alles und würde nie zu nem guten Stück Bauchfleisch nein sagen.

Ich würde gerne eine Weile in Amsterdam oder Prag wohnen. Vor dem Studium hab ich wirklich mit der Idee gespielt an einer internationalen Uni in einer der beiden Städte zu studieren.

Dabei hat eigentlich NRW schon mein Herz gewonnen. Vermutlich werde ich hier nie wegziehen, obwohl mich ziemlich oft das Fernweh ergreift.

Ich hasse den Still von amerikanischen Comics. Wenn, dann lese ich sie nur für die Handlung. Die Zeichnungen versuch ich so gut wie möglich auszublenden.

Am liebsten würde ich einmal in einem Schreibwarenladen alles mitnehmen dürfen, was ich haben möchte *-*

Das Videospiel, welches ich im letzten Jahr am meisten gespielt habe ist League of Legends. Mein Lieblingsheld ist Lux.

Random
Pngs: Shizoo-Design
Action: Bloody Cross

3

Loveweek

loveweek

Was werdet ihr morgen wohl tun? Morgen ist einer dieser Tage, der die Geister scheidet. Entweder findet man es süß an einem besonderen Tag mit einer Person, die man mag, Zeit zu verbringen oder man tut das ganze als Kommerzmüll ab. So oder so bekommt fast jeder mit, dass morgen Valentinstag ist. Die Blog laufen über voller süßer Geschenke und rosa-gefärbter Kuchen. All dieses Kitschchaos möchte ich gerne nutzen um diese Woche Dinge zu zeigen, die ich wirklich sehr mag. Und weil es einfach nicht genug Tage in dieser Woche gibt um zu zeigen, was ich alles mag liste ich hier schon einen Teil auf.

Ich mag/ liebe/ bete an:

Bücher, Filme (vor allem gute!), Schokolade, Kuchen, roten Wackelpudding mit Vanillesauce, Alice im Wunderland, Regen, süße Kleider, T-shirts, zu viele Magazine, Haruki Murakami, Franz Kafka, Alfons Mucha, Grafikdesign, Videospiele, rote Gegenstände, zu viel andere Kleidung, selbstgemachtes, Muffins (oh ja, neben Kuchen!) und Cupcakes, Her fearful symmetry, Finn Ole-Heinrich, Minis (ja, die Autos), Panda, Katzen, leider zu viele Manga, CLAMP, Rory Gilmore, Fotos, hübsche alte Städte, Paris, London, Prag, Amsterdam, Köln, Eis im Winter, Pfannkuchen, selber etwas basteln, Tee, warmen Kakao, zu viele wundervolle Internetseiten, Blogs und meinen lieben Katerboy!

Euch allen morgen einen wundervollen Tag. Auch gerne mit den tausenden neuen Rezepten, die ihr ausprobieren könnt. Bitte macht 200.000 pinke Kuchen und verlinkt sie alle unter diesem Eintrag. Das würde mich innerlich schon sehr glücklich machen :3
Morgen bin ich dann mal ruhig. Bis Mittwoch!

5

Amsterdam in Fotos

Und hier kommt nun das Best of Amsterdam in Fotos. Ich hab wirklich sehr, sehr viele Fotos gemacht und das hier ist nun wirklich nur ein Bruchteil, der glaub ich reicht um einen Eindruck von der Stadt zu gewinnen.

Der Amsterdamer Hauptbahnhof von außen

Der Amsterdamer Hauptbahnhof von außen


Das Zimmer im Alexander B&B

Das Zimmer im Alexander B&B


Grachten

Grachten


Koninklijik Paleis

Koninklijik Paleis (Königlicher Palast)


Wok to work

Wok to work (Gute Asien-Fastfood-Kette)


Noch mehr Grachten

Noch mehr Grachten


Lesesaal im Erdgeschoss der Zentralbibliothek

Lesesaal im Erdgeschoss der Zentralbibliothek


Blick auf Amsterdam

Blick auf Amsterdam von der Dachterrasse Zentralbibliothek aus


Vondelpark im Regen

Vondelpark im Regen


Westerkerk

Westerkerk


Concertgebouw

Concertgebouw bei Nacht


Bei Gassan

Bei Gassan


Eingang des Vondelparks

Eingang des Vondelparks


Dubbel Vla

Dubbel Vla (musste einfach gekauft werden, da er sooooo lecker ist)


James O'Reilly und Giovanni Bassano auf dem Leidseplein

James O'Reilly und Giovanni Bassano auf dem Leidseplein (gute Akustikmusik)


Das Van Gogh Museum

Das Van Gogh Museum


Der Amsterdamer Bahnhof von Innen

Der Amsterdamer Bahnhof von Innen

1

„I was down in Amsterdam“ – Mando Diao

Wie schon im letzten Eintrag geschrieben bin ich wieder zurück aus Amsterdam. Die Reise war wirklich wundervoll und ich kann jedem nur empfehlen die Stadt zu besuchen. Aber erst einmal zurück zum Anfang.

Am Montag ging es früh Morgens mit dem Zug Richtung Amsterdam. Die Fahrt im ICE war sehr entspannend. Gegen Mittag erreichten Käsekuchen und ich dann die niederländische Hauptstadt. Die Grachten sahen direkt sehr beeindruckend aus. Dazu kommen überall super alte Häuser (jedes in seinem eigenen Stil), welche dicht an dicht die Grachtenufer säumen. Per Straßenbahn ging es dann weiter zum Alexander B&B. Das sehr liebevolle Bed and Breakfast liegt direkt im Museumviertel und nur wenige Straßenbahnhaltestellen vom Bahnhof entfernt. Damit war dieses natürlich sehr geschaffen für Erkundungstouren durch die Stadt. Nach dem ersten Betrachten des Zimmers ging es dann zurück in die Innenstadt und auf zu einer eigenen Tour durch die Stadt. Vom Königlichen Palast (Koninklijk Paleis), vorbei an Madam Tussauds und dem Nationalmonument ging es weiter durch kleine Gassen zum Hauptbahnhof und weiter zur Nationalbibliothek. Selbst wer Bücher vollkommen uninteressant findet sollte die Bibliothek aufsuchen, da man von ihrer Dachterrasse beinah komplett Amsterdam überblicken kann. Anschließend ging es wieder zurück in eine der vielen Gassen und damit weiter durch die wundervolle Stadt.

Dienstag ging es wieder früh los. Leider war vom sommerlichen Wetter des Vortages rein gar nichts mehr zu merken (dank Regen…). Ausgeglichen wurde dies jedoch durch das sehr großartige Frühstück, welches im B&B serviert wurde. Zunächst ging es dann in Stedelijk Museum (Museum mit Gegenwarts- und Modernekunst), welches leider etwas enttäuschend war. Von dort dann weiter zum Filmmuseum, welches sich als Kino herausstellte, und kurz durch den Vondelpark. Dann zu Westerkerk, einer sehr hellen und wunderschönen protestantischen Kirche, und weiter durch den Regen und durch die Stadt. Am Abend wurde dann noch der Leidseplein (ein Viertel voller Bars und Restaurants) aufgesucht.

Der Mittwoch war immer noch verregnet. Früh morgens ging es zum Anne Frank Huis (das Gebäude, in welchem sich Anne Frank mit ihrer Familie versteckte), welches beeindruckend war. Dann mit der Straßenbahn zu Gassan Diamantes, einer Diamantenwerkstadt, in welcher erklärt wurde, wie Diamanten geschliffen werden. Der Schmuck, der ausgestellt wurde war wirklich wunderschön. Zu Fuß ging es danach noch zum Nieuwmarkt, über die Straße der Reichen (Chanel etc…) und kurz durch den Vondelpark (endlich einmal kein Regen!). Abends spielte dann auch noch James O’Reilly im Leidsplein.

Bevor es am Donnerstag dann per Zug zurück nach Hause ging wurde noch das Van Gogh Museum besucht. Sehr schön, jedoch hätten ruhig noch mehr der großen Werke dort hängen dürfen…

Ein kleines Highlight der Reise war der Albert Heijn Supermarkt, in welchem sich Käsekuchen und ich erst einmal mit viel, viel Essen eingedeckten (Kuchen, Waffeln, Rosienbrötchen, Käse…).
Alles in allem war die Fahrt wirklich toll. Leider war man nach dauerhaften herumlaufen irgendwann etwas fertig.
Jedem, der nach Amsterdam fahren möchte kann ich nur empfehlen sich dort ein Tagesticket (für 1-4 Tage erhältlich) zu holen. Es ist wesentlich preiswerter als Einzeltickets und man kann damit sehr entspannt durch die ganze Stadt fahren. Nur darf man nicht vergessen: „Leaving the vehicle, don’t forget to check out with your public transport check-cart!“

Morgen gibt es dann Fotos!

2

Die Rückkehr….

Und ich bin wieder da. Die letzten Tage in Amsterdam waren wundervoll. Ich habe so viele inspirierende Gebäude gesehen. Alles war einfach wunderbar. Jetzt werden die tausenden Urlaubsfotos ausgewertet und dann wird es hier einige Fotos geben.
Jetzt erst einmal vom Urlaub ausruhen und Glee weiter gucken!

2

Sommerurlaub?

Yeah in ein paar Tagen beginnen bereits die Semesterferien. Jetzt nur noch die Japanischklausur überstehen und alles ist gut. Und wenn man gerade nicht lernt kann man ja vom Urlaub träumen. Aber wohin soll man fahren? Mhhhh wie wäre es denn mit…
Amsterdam Reiseführer
Wenn alles gut geht, dann fahr ich bald mit Käsekuchen da hin. Danke dafür :3


PreiseUnd weil Gewinnspiele ja gerade wieder einmal das ganze Internet überfluten nehme ich nun auch einmal an einem teil:
Bei diesem handelt es sich um ein Gewinnspiel auf Pulchritudinous. Shirisu verlost dabei Schmuck von Discosweets-Accessoires und Nadworks. Ich würde ja gerne die Süßigkeitenkette gewinnen. Ich lieeebe ja kleine, süße Schmuckstücke wie dieses. Zwar hab ich so eine ähnliche Kette mit Liebesperlen, aber wie schön die beiden zusammenpassen würden.


Kleidung von heute?

Tag 363: T-shirt Hurricane, Rock Avanti, Strumpfhose Pimkie

Tag 363: T-shirt Hurricane, Rock Avanti, Strumpfhose Pimkie

Noch zwei Tage!