1

WTF it’s an outfit-post

BUUUUUUUUUUUUUUUUUUUM! Ich bin wieder da! Wo ich eigentlich war? Das erfahrt ihr nach diesem Foto:

Ready for a Journey

Kleid Monki, Strumpfhose + Cardigan H&M, Socken 1€ Laden, Buch: Game of Thrones 1, Kette: Kool Kat Kustom

Ich hab eine Miniblogauszeit gemacht um zu testen wie es sich anfühlt und um einfach einmal den Kopf frei zu bekommen, mir Themen zu überlegen und Kraft in andere Projekte zu stecken. Waaaaaaaas?? @_@ Ja, tja, irgendwann braucht man so etwas eben :D

Die Zeit hab ich mehr oder weniger sinnvoll und produktiv genutzt. Ich war sehr viel im Kino (uuuh Grundlage für Artikel), hab einen Haufen Serien angefangen und weitergeguckt (Greys Anatomy, Game of Thrones, The Walking Dead…), eine viel zu lange Buchreihe begonnen (Das Lied von Feuer und Eis: Game of Thrones), meine League of Legends Fähigkeiten ausgebaut (Quinn, Lux, Raven, Miss Fortune, Nami) und ein MMORPG angefangen (Star Wars the old republic).

So ganz nebenbei hab ich auch Freunde besucht, neue Städte gesehen (Koblenz ahoi!), war sehr gut essen (Türkisch) und ach ja, arbeiten tue ich ja auch noch.

Ich hab so unfassbar viel neuen Kram über SEO, Social Media und Webgestaltung dazugelernt, Layouts geplant und rumtelefoniert und gemerkt wie gut es sich anfühlt wenn ein Projekt, welches man seit Monaten plant, so langsam Gestalt annimmt.

Vor allem habe ich aber – und damit ist das große Geheimnis zumindest zu einem Teil gelüftet – angefangen einen Online Shop zu erstellen, den ich euch bald präsentieren werde. Ich habe auch beschlossen, dass ich weiter über Medien berichten werde (Reviews…), aber auch mehr zum Thema Medien erstellen, pflegen und verbreiten schreiben will. Darunter werden möglicherweise real life diy’s leiden ._.“

Und jetzt verschwinde ich wieder einen Moment für unbestimmte Zeit. Heute Abend geht’s in The great Gatsby!

0

Random Facts

Ich hab mich etwas von Blacky inspirieren lassen und präsentiere euch heute ein paar Randomfacts!

Ich liebe Schokolade unfassbar gerne. Sonderbarer Weise finde ich aber kalten Kakao und Schokoladeneis ziemlich ekelig.

Viele Menschen denken immer, dass ich Vegetarierin bin. Dabei liebe ich Bacon über alles und würde nie zu nem guten Stück Bauchfleisch nein sagen.

Ich würde gerne eine Weile in Amsterdam oder Prag wohnen. Vor dem Studium hab ich wirklich mit der Idee gespielt an einer internationalen Uni in einer der beiden Städte zu studieren.

Dabei hat eigentlich NRW schon mein Herz gewonnen. Vermutlich werde ich hier nie wegziehen, obwohl mich ziemlich oft das Fernweh ergreift.

Ich hasse den Still von amerikanischen Comics. Wenn, dann lese ich sie nur für die Handlung. Die Zeichnungen versuch ich so gut wie möglich auszublenden.

Am liebsten würde ich einmal in einem Schreibwarenladen alles mitnehmen dürfen, was ich haben möchte *-*

Das Videospiel, welches ich im letzten Jahr am meisten gespielt habe ist League of Legends. Mein Lieblingsheld ist Lux.

Random
Pngs: Shizoo-Design
Action: Bloody Cross

1

Gamescom 2012: Tag 2

Dieses Jahr war ich tatsächlich nur Donnerstag und Samstag auf der Gamescom, aber bei der abartigen Hitze ging nicht viel mehr. Der Samstag war – wie erwartet – super überfüllt. Man hatte an allen Ständen mit Wartezeiten von mindestens zwei Stunden zu rechnen und alleine für das hereinkommen haben wir über eine halbe Stunde gebraucht. Auch dieses Mal war ich zunächst mit Katerboy unterwegs. Dazu kamen mein Souli, mein Bruder und zwei seiner Freunde. Und wie immer hat sich die Gruppe nach und nach aufgelöst (eine kurze Zeit habe ich sogar alleine die Messe unsicher gemacht). Gegen Ende war ich dann wieder mit dem Pietsmiet-Trupp unterwegs, aber dazu später mehr.

Der Samstag wurde vor allem dazu genutzt um die Stände abzuklappern, an denen wir vorher noch nicht waren oder noch einmal einen genauen Blick auf die zu werfen, an denen wir nur kurz waren.

doku188_gamescom201

Direkt am Anfang hab ich dieses sehr geniale League of Legends Cosplay gesehen (Minion + Lulu)

doku188_gamescom202

Im Vergleich das Original.
Picture by riot.

doku188_gamescom203

Danach ging es weiter zur Halle mit den umgebauten PC-Towern. Sehr süß dieser Wall-E-Rechner :3

doku188_gamescom204

Dishonered hätte ich gerne ausprobiert, aber wie immer war die Schlange zu lang…

doku188_gamescom205

Der Gree-Stand hat sehr süße Smartphone- und Tab-Spiele vorgestellt.

doku188_gamescom206

In der Retroausstellung habe ich diese kleinen Schätze gefunden.

doku188_gamescom207

Nach längerem Herumlaufen wurde es Zeit für eine Runde Lasertech! Mein Team mit Katerboy und Souli hat sogar gewonnen. Hatte irgendwie zum Schluss 30/35 Lebenspunkten o_O Das Spiel kann ich sehr, sehr empfehlen!

Nach dem Match haben sich unsere Wege dann getrennt. Ich war kurz alleine unterwegs, Katerboy musste zu den Pietsmiet-Leuten und die anderen drei wollten noch eigene Dinge entdecken. Daher ging es für mich zurück zum Sony-Stand.

doku188_gamescom208

Auf dem Weg dahin habe ich dieses wunderbare Totoro-Cosplay entdeckt.

doku188_gamescom209

Auch hier wieder der Vergleich mit dem Original.
Picture by Ghibli.

Am Sony-Stand habe ich noch einmal Little Big Planet für die Vita getestet und es – nach spielen des Tutorials – für gut besser befunden. Ich finde die PS3 Version mit ihren vielen Details immer noch sehr viel schöner. Leider kann die Vita-Variante mit ihrem kleineren Display dies gar nicht leisten.

Daneben habe ich das Wonderbook getestet, welches mich sehr, sehr fasziniert hat. Das Wonderbook ist dabei ein Pappbuch, welches vor die Movekamera gelegt wird. Durch Zeichen auf den Seiten erkennt die Kamera die einzelnen Seiten und wandelt sie auf dem Fernseher in beschriebene Seiten um, mit welchen der Spieler mit Hilfe des Move-Kontrollers interagieren kann. Die vorgestellte Variante war das Buch der Zaubersprüche aus Harry Potter. Mit Hilfe des Buches konnte man dort neue Zaubersprüche lernen und muss sie dann – im Verlauf des Spiels – anwenden. Leider ging die Demo nur auf drei Zaubersprüche ein. Eine wirkliche Handlung wurde dabei nicht gezeigt. Ich fand die Idee im Endeffekt sehr süß und war auch leicht fasziniert, als man eine Seite umblätterte und sich die Seiten auf dem Fernseher änderten. Dennoch war alles noch ein wenig holperig und wirklich gepackt hat mich diese Art von Spiel nicht.

Dafür jedoch Sound Shapes. Dieses sehr wundervolle Spiel ist eine Art Jump’n’Run, bei dem man eine spiegeleiartige Figur durch diverse Welten steuert. Dabei müssen Noten eingesammelt werden, welche nach und nach die Hintergrundmelodie des Levels bilden. Dabei besteht das Spiel aus sehr süßen Zeichnungen und wirklich wunderbarer Musik.

Von Sony aus drehte ich dann noch ein paar Runden durch die Hallen um mich dann mit dem Pietsmiet-Trupp wieder zu treffen. Während wir schon am Donnerstag dank Fanaufläufen kaum vorangekommen sind, war es dieses Mal noch schlimmer. Für den Weg nach draußen haben wir knapp zwei Stunden gebraucht. Ein neuer Rekord?

doku188_gamescom210

Am Ausgang gab es dann noch eine kostenlose und vor allem eiskalte Cola. Genau das Richtige bei dem Wetter.

Fazit und Ausbeute

Ich fand die Messe dieses Jahr wieder sehr gut. Trotz der langen Wartezeiten konnte man an vielen Ständen recht schnell diverse Spiele testen. Die Sony-Mitarbeiter waren freundlich und kompetent. Die Wii-U konnte am Ubisoftstand begutachtet werden und es gab viele kleine Überraschungsspiele zu entdecken. Das Fehlen von Nintendo war wirklich merkwürdig. Viel merkwürdiger war jedoch, dass der Blizzard-Stand ständig ausgestorben wirkte – vor allem im Vergleich zu den Vorjahren – und das trotz Starcraft II und World of Warcraft Erweiterung. Diabolo wurde freundlicher Weise ignoriert. EA schien beinah eine halbe Halle für sich zu beanspruchen (baaah Sim City konnte ich dort trotzdem nicht anspielen). Viele der großen Spiel wurden angekündigt und es scheint so, dass Tomb Raider großartig wird – zumindest wenn man Katerboy glauben darf. Was sich Square Enix bei der Final Fantasy VII Version für den PC gedacht hat, verstehen wahrscheinlich auch nur die Entwickler. Das Spiel sieht aus wie in einen Emulator geworfen. Keine Überarbeitung und vor allem keine Verbesserung. Also dafür möchte ich wirklich kein Geld ausgeben.
Nächstes Jahr werde ich dann wieder gehen. Hoffentlich kommt dann auch wieder Nintendo…

doku188_gamescom211

Leauge of Legends Zyra-Flasch

Bei der Ausbeute habe ich eher auf Qualität, als auf Quantität geachtet. Muss ja auch nicht jeden Mist mitnehmen, um ihn zu Hause wegzuwerfen… Neben der Flasche gab es noch ein Playstation-Schlüsselband, Button, Gutscheine, vier Steamkeys, eine Playstation Plus-Probemitgliedschaft und zwei Leauge of Legends-Skins.

doku188_gamescom212

Gekauft habe ich mir auf der Messe diese wunderschöne Dose.

Zu Hause habe ich dann noch Sound Shapes geholt. Dank Playstation Plus für nur 10 Euro. Nun warte ich noch auf die Wii-U und damit verbundenen Spiele, einige Gree-Spiele und Ni no Kuni.

Und solltet ihr euch jetzt, am Ende des Artikels, fragen, warum er nicht schon gestern erschienen ist, muss ich leider zugeben, dass ich gestern Abend leider gar keine Zeit hatte. Nach 10 Stunden auf der Messe ging es mit ein paar Pietsmietlern (darunter natürlich Katerboy xD) zum Bowlen mit anschließendem herumhängen in der Bar der Bowlingbahn. Bin leider auch immer noch recht müde und die schlimme Hitze macht dies nicht besser…

1

„Let the Games begin“

Nein, es geht heute nicht schon wieder um The Hunger Games, sondern tatsächlich einmal um Videospiele. Oder zumindest um Videospielevents. Und irgendwie auch um Videospiele xDD

Früher habe ich recht fleißig Warcraft 3 gespielt und damit verbunden auch recht viel DOTA. Ich war in einem Clan, hab an den Trainings teilgenommen und bin langsam besser geworden.

Dann kam das Abi, der Umzug, das Studium und irgendwie hat sich damit alles verloren. Nun habe ich mit Katerboy angefangen League of Legends zu spielen, welches vom Spielprinzip an DOTA erinnert (fünf Heros kämpfen in drei Lanes gegen fünf andere Heros. Es gilt die Tower des anderen Teams zu zerstören und seine Basis zu stürmen. Alles umhüllt von Fantasygrafik.), dennoch sich anders anfühlt.

Leider kann man damit sehr gut Zeit umbekommen, so dass ich nicht in der Lage war zu bloggen ö_ö

Am Wochenende waren dann auch noch die ESL Finals von Starcraft 2, League of Legends, World of Tanks und irgendwas anderem. Für Sonntag standen Katerboy und ich auf der Gästeliste und haben sogar eine Backstageführung bekommen. War interessant zu sehen, wie viel Technik in solch einem relativ kleinem Event steckt. LOL haben wir leider verpasst, dafür das wirklich spannende Finale von Starcraft gesehen. World of Tanks sah auf der Gamescom schon nicht spannend aus und auch die Finalekämpfe und Probestände konnten mich nicht überzeugen.

doku148_benq_spring_finals

Wundervolles Papierbändchen und das zweite Halbfinale von Starcraft 2.

Meine Gamescomtickets habe ich endlich auch. Geht dieses Jahr – wieder einmal – am Donnerstag und Samstag auf zu den Messehallen. Der Samstag soll angeblich weniger voll werden, Dank Vorverkauf-only-Einlass. Bleibt abzuwarten.

Jetzt geht’s ans Modelle zeichnen für das Univideospiel, welches in kleinen Teams erstellt werden muss.