5

All that glitter 2: Ringe

Nachdem die wunderbare Nin-chan diese kleine Blogreihe gestartet hat – deren ersten Artikel ihr hier findet – geht es diese Woche, dem Vorbild folgend, mit Ringen weiter. Im Unterschied zu den Armbändern geht es heute mit den meist getragenen weiter:

doku186_ringe0

Herzchenring von Accessorize. Ich lieeebe ihn! Das kleine Stück wurde mir freundlicherweise von meiner Ex-Mitbewohnerin aus England mitgebracht <3

doku186_ringe04
doku186_ringe03

DIY-Schleifenringe. Nach einer Anleitung von provinzkindchen.blogspot.com

doku186_ringe02

Goldfischglasring von Discosweets Accessoires. Ein sehr liebes Geschenk von meiner Mum. In dem Glas sind sogar zwei kleine Fische ^^

doku186_ringe01

Gleich zwei Ringe von SIX. Der grüne ist leider etwas zu groß und wird daher manchmal vernachlässigt. Der andere wird momentan wohl am häufigsten getragen…

Nächste Mal geht es dann mit Ketten weiter. >a href=“http://publicenemyblog.wordpress.com/2012/08/15/schmuck-teil-3-ketten/&#8220; target=“_blank“>Den Publicenemyartikel dazu könnt ihr bereits lesen.

2

Ich will nur

Hach, der Frühling kommt langsam. Heute war es fast den ganzen Tag schön und mit Tulpen und Hyazinthen im Zimmer (inspiriert durch Provinzkindchen) sieht schon alles viel schöner aus. Die erste Hausarbeit ist zu 100% fertig, von meinem Küchenboden kann man wieder sehr gut essen und ein wundervolles 70er Jahrekleid darf ich mein eigenen nennen. Alles in allem ein sehr guter Tag. Leider leide ich haarmäßig gerade arg vor mich hin. Was soll man bloß mit den Dingern machen? Abschneiden? Färben? Mal sehen… am Wochenende werde ich die irgendwie umgestalten lassen.
Damit es nicht wieder liegen bleibt:

Tag 247: Strickjacke, Haarband und Top H&M, T-shirt und Rock Pimkie, Strumpfhose Gina Tricot, Uhr Fossil

Tag 247: Strickjacke, Haarband und Top H&M, T-shirt und Rock Pimkie, Strumpfhose Gina Tricot, Uhr Fossil


Tag 248 (10.03.2011): Oberteil Primark, Rock Pimkie, Strumpfhose Gina Tricot, Schmetterlingsohrringe unbekannt

Tag 248 (10.03.2011): Oberteil Primark, Rock Pimkie, Strumpfhose Gina Tricot, Schmetterlingsohrringe unbekannt

Und weil es so schön und daher auch Titelgeber des heutigen Blogeintrags:

3

Blogvorstellung: Provinzkindchen

Irgendwann hab ich schon einmal angefangen verlinkte Seiten vorzustellen und damit möchte ich jetzt weiter machen. Heute soll es um den sehr süßen und sehr hilfreichen Blog Provinzkindchen von Hannah gehen. Wenn ich jetzt darüber nachdenke wo ich den Blog eigentlich gefunden habe fällt es mir einfach nicht mehr ein. Irgendwann beim durchgucken von Links, von Links, von Blogs tauchte plötzlich dieser sehr charmante Blog auf. Zu einem sehr großen Teil geht es um Mode, daneben um Essen, Dekoration und Geschenkmöglichkeiten. Man könnte vermuten, dass es nun noch ein 08/15 Modeblog ist, ist es aber nicht. Immer wieder werden Outfits verschiedener Berühmtheiten gezeigt, überlegt warum gerade das so gut aussieht und wie man so etwas Ähnliches nachbasteln kann, ohne sich ins finanzielle aus zu katapultieren. Daneben gibt es dann noch sehr praktische DIY Anleitungen, die von „Wie bekomme ich Patches an die Ellenbögen meiner Jacke?“ zu „Wie bastle ich eigene Ohrringe?“ reichen. Seit kurzem werden zudem noch einige selbstgemachte Gegenstände im eigenen „Onlineshop“ angeboten.

Alle Fotos stammen von provinzkindchen.blogspot.com

Alle Fotos stammen von provinzkindchen.blogspot.com

Fünf Fragen an Hannah:

1) Bitte stell dich einmal kurz vor für alle, die noch nicht wissen, wer du eigentlich bist.
Ich heiße Hannah und „schreibe“ seit über zwei Jahren den Blog Provinzkindchen.

2) Warum bloggst du eigentlich? Du könntest in deiner Freizeit schließlich auch so viele andere Dinge stattdessen tun.
Ich blogge weil es mir Spaß macht und mittlerweile zu einem meiner liebsten Hobbys geworden ist. Andere machen gerne Sport oder spielen gerne Theater in ihrer Freizeit und ich Blogge gerne. Natürlich ist das nicht alles was ich mache. Aber in meinem Blog kann ich all das an andere weitergeben was ich selbst schön finde und was mir gut gefällt. Ich kann Meinungen von anderen einholen und auch die ein oder anderen Tipps. Außerdem kann ich meine Liebe zur Mode, Fotografie und anderen schönen Dingen ausleben. Das macht das Bloggen für mich zu einem ganz besonderen Hobby.

3) Auf deinem Blog geht es sehr viel um Kleidung. Was denkst du wird dieses Jahr besonders in Mode kommen?
Puh, das ist eine gar nicht so leichte Frage, für dieses Jahr hab ich mich noch nicht mal umgesehen oder mir Gedanken gemacht, was ich eigentlich sonst immer, anhand von einer Inspirations Collage, mache. Aber ich denke Pastellfarben in Kombination mit knalligeren Farben wie Rot und (leider) auch Orange und Neonfarben. Außerdem glaub ich bleibt Gehäkeltes und Spitze und der Trend zu den eher weiteren und luftigeren geschnittenen Hosen und Röcken.

4)Vor kurzem hast du einen Onlineshop eröffnet. Wie kam es dazu und was wird dort angeboten/ angeboten werden?
Onlineshop würde ich jetzt nicht wirklich sagen ;) aber ich wollte schon immer das, was ich in meiner Freizeit so selber mache in einem kleinen aber feinen „shop“ anbieten und verkaufen. Zur Zeit biete ich süße Schlafbrillen an und die ein oder andere Kette, da ich leider nicht so viel Zeit habe. Aber spätestens gegen März kommen dann Anstecker, Haarbänder und ringe dazu! Und irgendwann hoffentlich T-Shirts, wie das, das ich für den 81hours Contest gestaltet habe.

5) Hast du eigentlich selber auch Lieblingsblogs und wenn ja warum liest du sie gerne?
Ohja, ich hab einige, vielleicht viel zu viele, Lieblingsblogs. Da ist alles dabei: von tollen Outfit und Lifestyle Bloggern bis zu Starstyle und Inspirationsbloggern.

1

„Well, we can’t rely on an alibi ‘cause ours hearts came back in a body bag“

Well, dream we woke up side by side in a bed
And our bodies were both lifeless; the sheets spattered red
There were holes in our chests;
Looked like bombs had gone off
Well, our hearts has escaped
But our bodies were lost

Das Zitat sowohl in der Überschrift, als auch am Anfang des Blogeintrags stammen aus dem Lied Bodybag von The Films (Indie-Rockband), welches hier bei youtube nachgehört werden kann. Aus irgendeinem Grund hab ich schon recht lange keine Musik mehr von The Films gehört und das obwohl ich das Don’t dance Rattlesnake (ihr erstes Album) sehr, sehr liebe. Aber darum soll es in diesem Blogeintrag nicht gehen. Endlich hab ich heute Frühstück bei Tiffanys mit der bezaubernden Audrey Hupburn geguckt. In dem Film geht es um die charmante, abgedrehte, Partyfrau Holly (gespielt von Audrey Hupburn), die auf der Suche nach einem reichen Mann ist. Doch dann zieht Paul in der Wohnung über ihr ein. . .
Der Film ist einfach sehr schön. Es ist zwar sehr kitschig, an manchen Stellen, aber Audrey Hupburn ist einfach cool und absolut faszinierend. Sie schafft es gleichzeitig in Perlen und teuren Kostümen herumzulaufen und irgendwie gegen die reiche Gesellschaft zu rebellieren. Mein Fazit: Jedes Mädchen/ Frau sollte diesen Film sehen, denn er ist inspirierend und schön (ein kleines, modernes Märchen <3).


Und auf Provinzkindchen gab es acht Fragen, die beantwortet werden wollen:

Mit welchen Blumen hättest du gerne einen riesengroßen Blumenstrauß?
Mit Lavendel, weil der einfach so absolut gut riecht.

Deine Lieblingstextzeile aus deinem Lieblingslied?
„I wish that you knew when I said two sugars, actually I meant three.“ aus The Nicest Thing von Kate Nash

Welchen Geruch magst du am meisten, welchen gar nicht?
Ich mag den Geruch von Lavendel und Kokos sehr gerne. Den Geruch von gekochten Möhren mag ich gar nicht.

Das schönste Kleidungsstück dieser Welt (für dich)?
Ein perfektes Sommerkleid mit rosa Vichy-Karos auf weißem Grund. Der Rock wäre ein Tellerrock unter den gut ein Petticoat passt. oben hätte es entweder Spagettiträger oder süße kleine, leicht herunterfallende Ärmelchen.

Was fällt dir zu dem Wort „tausend“ als Erstes ein?
Sterne. Warum auch immer…

Tee mit Zucker oder ohne oder doch lieber Kaffee?
Eigentlich immer lieber Tee als Kaffee und dann ohne Zucker, es sei den es wäre Earl Grey, da würde dann massenweise brauner Zucker reinkommen.

Schwimmen in einem See oder im Schwimmbad?
Wenn es warm ist im See und sonst im Schwimmbad.

Lieber viele günstige Klamotten und wenig teure?
Lieber viele günstige, da die dann wild kombiniert, bedruckt und verändert werden können.

Meine Fragen:
Welches Lied ist perfekt zum Aufwachen?
Welche drei Blogs besuchst du am häufigsten?
Lieber Hosen oder Röcke?
Wie lautet dein Lieblingsfilmzitat (und warum)?
Welche Wackelpuddingsorte magst du am liebsten?
Welcher Film eignet sich am besten für einen gemütlichen Abend zu Hause?
Wenn du dir eine Stadt aussuchen müsstest in der du leben müsstest, welche wäre das?
Lieber selber machen oder kaufen?

Die Fragen dürfen alle beantworten (entweder in den Kommentaren oder auf dem eigenen Blog). Hoffentlich gibt es viele Antworten. Und mit dieser kleinen Aufgabe verlasse ich euch jetzt bis mindestens Samstag oder Montag, da ich ein bisschen Urlaub in der Realität mache. Sa-chan kommt *freuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu* und bleibt für einige Tage bei mir. Dann geht es mit ihr zusammen zurück zu meiner Familie (oder zumindest zu ihrer Wohnung, da ich da wohl sturmfrei haben werde…) um da dann mit Souli rumzuhängen und seinen einundzwanzigsten Geburtstag zu feiern. Bis dann! *wink* Den „Abspann“ zieren wie immer die Wearing Today Fotos:

Tag 27: T-shirt Pimkie, Haarschleife selbstgemacht von meiner Mum, Jeans Blinde Date

Tag 27: T-shirt Pimkie, Haarschleife selbstgemacht von meiner Mum, Jeans Blinde Date

Tag 28: Federohrringe selbstgemacht, T-shirt und Rock von H&M, Strumpfhose unbekannt

Tag 28: Federohrringe selbstgemacht, T-shirt und Rock von H&M, Strumpfhose unbekannt

3

Feathers, Tutorials and the endless Space

Yeaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah! After such a long time I am now in my holiday-time (okay, I still have stuff to do for the university, but my exam is over *-*). It is so unbelievable cool to have finally time to do what ever I want to do. So I started watching The O.C., which is very amazing. I missed the first episodes in TV and later on I didn’t understand the plot (okay when I tried to watch it they showed the 5th session….), but now I have the first two sessions on DVD (thanks to my flatmate G-chan). After writing the exam back on Saturday (24th) I started to watch it and then tried some of the tutorials from the pages Nin-chan has linked on her blog. There is a bunch of great stuff, that I want to try. Over all I am very proud of this wallpaper which will be soon available on Scarletsreich, my homepage:

Image by Noizi Ito, Tutorial by http://www.blog.spoongraphics.co.uk/

Image by Noizi Ito, Tutorial by http://www.blog.spoongraphics.co.uk/

If you click on the picture you can see it in full view and download it (1280*800). I think the image is from Shining Force Feather, but I’m not quiet sure.

Beside graphic design I tried to make some feather earrings on my own following this DIY Tutorial from Provinzkindchen.

wire + earring blank + feather + pearls -> earring

wire + earring blank + feather + pearls -> earring

Result

Result

Prawn-salate: because I love prawns :3

Prawn-salate: because I love prawns :3

Day 17: Jeans and Jacket by H&M, T-shirt by Mister*Lady

Day 17: Jeans and Jacket by H&M, T-shirt by Mister*Lady

Day 18: Jeans and Gaiter by H&M, T-shirt by Cyroline

Day 18: Jeans and Gaiter by H&M, T-shirt by Cyroline