Unser Song für Summer Wars

Whao die Ereignisse der letzten Tage reichen tatsächlich aus um mehrere Blogeinträge zu füllen. Also schneide ich Filme nur kurz an und schreib bald mehr dazu (Fotos kommen auch dann bald…).
Wie schon am Freitag/ Samstag geschrieben hatte ich vor mit Freunden zu den japanischen Filmtagen nach Düsseldorf zu fahren. Hinfahrt und alles klappte gut und wir bekamen auch Karte für Ein Sommer mit Coo. Leider wurden die Karten erst 30 Minuten vor der Vorführung ausgegeben, so dass wir ein bisschen bangen mussten ob auch alles klappen würde. Der Film war ganz nett, aber ein bisschen zu lang gezogen. Danach sollte dann Summer Wars gezeigt werden (vom Macher von Das Mädchen, das durch die Zeit sprang). Da sich aber leider die Kartenausgabephase und das Ende des Films überschnitten, durften wir direkt nach dem Film aus dem Kino raus und zur Kasse stürmen. Irgendwie war die Kassenfrau ein bisschen zu sehr darauf bedacht, dass „Nur wer da ist eine Karte.“ bekommt. Da meine Freunde im Gewühle irgendwie verschwunden waren, ich da alleine stand und die nur noch fünf Karten hatte war das alles ein bisschen doof. Naja, geklappt hat dann doch alles. Summer Wars war ein wirklich sehr, sehr guter Film, aber dazu mehr in einem eigenen Artikel, denn das hat der Film echt verdient. Danach ging es dann in die Heimat wo fleißig am Wochenende Portal gespielt und Filme geguckt wurden.
Sonntag wurde irgendwie sehr viel Nichts gemacht, SingStar und Gesellschaftsspiele gespielt. Dann war der Tag sehr schnell vorbei…
Heute sollte es dann auf gehen zum NRWler Primark, der, warum auch immer, in Gelsenkirchen, der Ruhrmetropole schlecht hin (xD), liegt. Wurde da auch ein bisschen fündig, war aber, nach dem ganzen Hype über die relative plastikartige Qualität, ein bisschen enttäuscht. Mein Fundstück war da aber auf jeden Fall der durchsichtige Regenschirm mit rotem Pünktchenrand (such schon recht lange nach einem durchsichtigen Schirm, seitdem mein Alter kaputt gegangen ist -_-). Gerade auf dem Weg nach Hause bekam ich dann eine Nachricht von einem Kommilitonen von mir, der eine Karte für Unser Song für Deutschland über hatte. Bin dann sofort zu meiner Familie gestürmt, hab meinen Kram zusammengepackt und bin nach Hause gedüst um dort alles abzustellen und nach Köln- Mühlheim zu tuckern. Hat irgendwie alles geklappt (trotz nach Hause, zum Bus, zur Bahn und zur Wohnung gerenne….). Abgesehen von der wirklich sehr großartigen Show (in der Werbepause wurde für das Publikum ein Best of Raab in Gefahr), der sehr großartigen Lena Meyer-Landrut, die wunderbare Sabine Heinrich (yeah 1LIVE Moderatorin :3) und dem ganzen anderen drum und dran der Show war ein kleines High Light für mich, dass auch noch ein anderer meiner Lieblingsmoderatoren (Jan-Christian Zeller) im Zuschauerraum saß. Irgendwann, sollte ich wirklich werden, was ich vor habe, werde ich diese Zeilen zwar bereuen, aber für heute freue ich mich einfach darüber.
Alles in allem waren die letzten Tage einfach großartig. Um alles abzurunden habe ich auch noch Japanisch bestanden und in zwei Seminaren eine 1 bekommen. Huuui so kann es gerne weitergehen. Mal sehen was nächstes Semester so passiert und wie Japanisch II wird. . .

Ein Gedanke zu “Unser Song für Summer Wars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s