Museum, Wahrheit und schwimmende Opern….

Und da bin ich auch schon wieder und bringe auch eine Wochenzusammenfassung mit ^^

Montag: Am Abend war ich noch mit T-chan und G-chan einkaufen und hab dann mit G-chan den Sex and the City Film geguckt *-* Der Film war so unheimlich lustig und tooooll <3
Dienstag: hab ich ein großes Up-date für Scarletsreich erstellt. (Ja… da ist nicht so viel passiert…)
Mittwoch: waren G-chan und ich in der Innenstadt und haben danach noch Kikis kleiner Lieferservice und Little Miss Sunshine geguckt. Dazu gab es noch ein schönes Kölsch, Süßigkeiten und Chips.
Donnerstag:Ich war endlich im Museum Ludwig und hab es wahnsinnig unterschätzt o_O G-chan und ich sind so um 11 da gewesen und um 15 Uhr waren wir mit ca 1,2 Etagen fertig o_O Die Abteilung mit Expressionistischer Kunst war soooooooooooooo groß O_O Das war zwar wundervoll, aber man wurde auch nah zu erschlagen von den vielen Eindrücken. Also sind wir um 15 Uhr erst einmal raus und haben bei Mc Donalds (der Bahnhof ist ja direkt da…) eine Pause gemacht. Dann sind wir wieder zurück ins Museum und waren dann da noch bis 17:30 Uhr und hatten dann nah zu 2 Etagen durch o_O Dann bin ich zurück nach Hause, hab meinen Koffer geholt und bin meine Familie besuchen gefahren.
Freitag: Ich war mit meinem Bruder in Die nackte Wahrheit. Der Film war absolut witzig. In dem Film geht es um Abby (Katherine Heigl [Greys Anatomy]), welche eine erfolgreiche Produzentin ist und auf der Suche nach dem perfekten Mann ist. Als die Einschaltquoten für ihre Nachrichtensendung absinken beschließt der Leiter des Fernsehsenders ausgerechnet Mike (Gerade Butler [Das Phantom der Oper, 300]) zu engagieren. Mike seinerseits ist dafür berüchtigt seine Meinung vollkommen frei zu äußern und soll nun ausgerechnet der „prüden“ Abby helfen ihren Traummann zu bekommen. Der Humor in dem Film ist soooooo klasse. (okay er ist ein bisschen flach, aber das schadet dem Film nicht ^^).

Picture by wikipedia. Not commercial used.
Samstag + Sonntag: Rummgammeln und Filme gucken mit meinem Bruderkeks.
Heute: bin ich wieder nach Hause gefahren und hab endlich das Buch „Die schwimmende Oper“ durch. Sollte irgendwer das Buch kaufen wollen, dann kann ich nur empfehlen es sein zu lassen. Ich hab selten etwas so langweiliges und enttäuschendes gelesen. Okay, ab und an gibt es lustige Anekdoten aus dem Leben des Protagonisten, aber die Handlung ist so dumm und chaotisch. Der Protagonist in dem Buch beschließt eines Tages sich umzubringen, doch dann revidiert er seine Meinung. Das ganze Buch schreibt er dann über verschiedene Ereignisse (natürlich nicht in chronologischer Reihenfolge) und beginnt dabei immer mit einer Geschichte deren Ende er erst einige Kapitel später erzählt o_O Im Endeffekt sitzt der Protagonist am Ende vor genau den gleichen Problemen nur, dass er dann beschließt, dass es sich nicht lohnt sich umzubringen O_O

Hui, ich hab übrigens endlich alle meine Umzugskisten ausgeräumt *-* Yuhu! Uuund meine Bilder + Fotos hängen endlich. Hach, ich bin glücklich. Jetzt hör ich ein bisschen Musik und mach noch ein wenig Graphikkram. Am Mittwoch ist dann endlich die nächste Informationsveranstaltung und am nächsten Montag beginnt dann die Uni.
Huuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuui, in einem Monat werde ich 20! o_O
____________________________________________________________
Musik: I don’t Dance- Lucas Grabeel und Corbin Bleu (irgendwie muss man auch mal solche Musik hören xD)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s