Geschlechtertrennung im Internet

Hallo ihr Lieben, ist euch schon einmal das seltsame Phänomen aufgefallen, dass in bestimmten Internetkreisen eigentlich immer nur Menschen des gleichen Geschlechts vorkommen? Nimmt man zum Beispiel die deutsche Hobby Grafikerszene um The Peril und co, so kommt man nicht umher zu bemerken, dass beinahe jedes aktive Mitglied, jeder Besucher und auch die Menschen der verlinkten Seiten weiblich sind. Klar es gibt immer wieder Ausnahmen. z.B. Phil auf The Peril, aber ansonsten bleiben die Mädels eher unter sich. Auch in der Bloggerwelt tritt dieses Phänomen immer wieder auf. Okay, welche Männer wollen schon immer wieder etwas über Mode, Make up und die neusten Styling-Trends lesen? Aber es gibt ja nicht nur solche Blogs. Immer wieder gibt es kleine Ausreißer, die sich durch andere Themenwahlen hervortun. Nimmt man zum Beispiel den sehr süßen Artblog Artcore so fallen dort eher weibliche Schreiberlein auf.
Okay, dass waren bisher nur Beispiele aus dem deutschsprachigen Bereich und von weiblichen Schreibern. Betrachtet man die Gegenseite, so fällt auf, dass es hier sehr ähnliche Themen gibt und dennoch die Besucher meistens fast nur einem Geschlecht zuzuordnen sind. Nimmt man beispielsweise Spoon Graphics, eine Seite über Grafiken, so hat man plötzlich einen männlichen Autor und besonders viele männliche Besucher.
Woran liegt dies? Auf den ersten Blick gibt es gar nicht so viele Unterschiede zwischen den Themen von Spoon Graphics und The Peril (genauso könnte man hier auch Design Instruct und Giatu machen). Bei Blogs ist diese Trennung je nach Themenwahl noch verständlich, aber bei solchen Seiten macht es eigentlich keinen Sinn. Kommt man vielleicht einfach aus dem Internetkreis, in dem man sich einmal bewegt nicht mehr raus? Melden sich Weiblein einfach nicht auf Männerseiten und umgekehrt (warum auch immer)? Oder ist dies alles nur ein großer Zufall?
Ich finde diese komische Trennung jedenfalls sonderbar.

Abschließend noch etwas zu meinem wenig aufregenden Tag. Mein wundervolles Sony Ericsson Vivaz Pro Smartphone ist heute angekommen. Es ist optisch schön gehalten. Ich hab das Handy vor allem gewählt, weil es sowohl die Touchscreen- Möglichkeiten bietet, als auch eine ausfahrbare qwertz- Tastatur. Wie es sich im Alltag schlägt bleibt noch abzuwarten, aber bisher funktioniert es recht gut vor sich hin :3

Ein Gedanke zu “Geschlechtertrennung im Internet

  1. Dein neues Handy sieht echt stylisch aus! (nur mag ich keine Smartphones, für mich wärs also nix)

    Der Text zur Geschlechtertrennung ist echt gut geschrieben und spiegelt eigentlich genau meine Meinung wieder. Ich finde, es fällt schon ziemlich auf, dass in „unseren Kreisen“ fast nur Frauen tätig sind. Ich bewege mich auch zu wenig auf „Männerseiten“ (z.B. Game-Portale oder Blogs), aber ich schätze mal, das liegt einfach daran, dass die Interessen der Geschlechter anders liegen.
    Wie du schon schreibst: Welcher Mann will schon gerne täglich nen Frauen-Modeblog lesen! xD

    Gutes Thema jedenfalls! Kannst ruhig öfter mal sowas schreiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s