Harry Potter Kinder bleiben Harry Potter Kinder!?

Geht man nach der Meinung einiger Menschen, so werden die Hauptdarsteller aus Harry Potter wohl für immer mit den Filmen verbunden werden und – schlimmer – keine große Filmkarriere schaffen, da sie immer mit den alten Figuren assoziiert werden. Und daher werfe ich heute einen großen Blick auf die Post- und Pre-Harry Potter Zeiten von Daniel Radcliff, Emma Watson und Rupert Grint.

Harry

Daniel Radcliff und die Figur von Harry sind mittlerweile für viele verschmolzen. Dabei sind seine Haare nicht verstrubbelt und wirklich grün sind sie auch nicht. Was ihm an Buch-Ähnlichkeiten fehlt, macht er jedoch durch ein sehr überzeugendes Rollenimage wett. Das dies bei weitem nicht alles ist was er kann, zeigte er bereits vor seinem Auftritt im Stein der Weisen. Zuvor war der kleine Daniel als Schauspieler im Theater tätig und ergatterte 1999 die Rolle des jungen David Copperfield im gleichnamigen TV-Film an der Seite von Maggie Smith (oh ja, McGonagall), Zoë Wanamaker (Madam Hooch), Imelda Staunton (Umbridge) und Dawn French (Fat Lady). Auch während der Harry Potter Zeit betätigte er sich als Theaterschauspieler und erhielt einiges Lob für seine Rolle in Equus, in welchem er einen psychisch gestörten Jungen spielte.

Das seine Karriere nicht mit dem Ende der Filmreihe endet bewies er dieses Jahr in Die Frau in Schwarz. In dem düsteren Film spielte er den Anwalt Arthur Kipps und zeigte damit, dass aus dem Kinderschauspieler ein ernst zu nehmender junger Mann geworden ist.

Hermine

Auch Emma Watson war bereits vor ihrem Kinodebüt als Theaterschauspielerin tätig. Parallel zu den Harry Potter Filmen arbeitete sie vor allem als Model für diverse Firmen und war unter anderem Werbeträgerin für Chanel. Daneben studierte sie an der Brown University.

In den nächsten Jahren wird sie dann immer häufiger in diversen Filmen zu sehen sein. Nach My Week with Marilyn (2011), folgt dieses Jahr The Perks of Being a Wallflower und 2013 The Bling Ring sowie End of the World, ein Film, denn sie zusammen mit einigen Schauspielerkollegen produziert.

Ron

Die kleine, lustige Junge mit den roten Haaren ist nun auch groß geworden. Das er nicht als Ron abgetan werden möchte bewies er schon während der Harry Potter Teile. So war er von 2002- 2010 in Thunderpants, Driving Lessons, Cherrybomb, Wild Target und Come Fly with Me zu sehen. Dieses Jahr folgte Into the White. Und weil Filme und Kurzserien für ihn nicht reichen ist er nun auch noch in Ed Sheerans Musikvideo Lego House zu sehen.

Was aus den dreien wird kann heute noch niemand abschätzen. Klar ist, dass die Harry Potter Filme ihnen einen sehr guten Start in die Filmszene verschafft haben, bei denen sie mit großen Schauspielern zusammenarbeiten konnten.

3 Gedanken zu “Harry Potter Kinder bleiben Harry Potter Kinder!?

  1. the perks of being a wallflower mag ich uuunbedingt sehen! bin sehr begeistert von dem trailer und hab mir jetzt auch das buch bestellt (das soll ja laut diverser kritiken absolut fantastisch sein – ich bin gespannt:).. .. und emma ist sowieso total großartig (& sie wird ihren – eigenen – weg auf jeden fall gehen – und das sicher mit großem erfolg).

    liebe grüße

  2. Pingback: Das war 2012 | Chochi in Wonderland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s