I show you a secret place beyond the moon „2009: Mein Jahr in Büchern“

I don't think, I feel
Ich finde, dass dieses Zitat wunderbar zu Büchern passt. Warum? Weil es beim Lesen nicht ums denken, sondern ums fühlen geht. Klar sollen wir durch Bücher über bestimmte Dinge nachdenken und uns bewusst werden was in der Welt geschieht. Und natürlich können wir durch das Lesen sehr viel lernen, nichts desto trotz finde ich es wichtig beim Lesen zu fühlen. Man kann dann vollkommen in einer anderen Welt verschwinden. An einen geheimen Platz irgendwo unter dem Mond. [Hui, damit hab ich endlich mal meinen Myspacenamen hier eingebaut xD]

Da sich das Jahr dem Ende zuneigt kommt nun auch eine Liste meiner in diesem Jahr gelesenen Bücher:

  • Afterdark- Haruki Murakami
  • Naokos Lächeln- Haruki Murakami
  • Hardboiled wonderland und das Ende der Welt- Haruki Murakami
  • Kafka am Strand- Haruki Murakami
  • Die Wahlverwandschaften- Goethe [freiwillig O_O]
  • Die gesammelten Werke von Kafka- Kafka [noch nicht so ganz durch…. aber fast xD]
  • Don Karlos- Schiller [noch mal freiwillig und nicht nur für das Abi]
  • Frankenstein- Mary Shelley
  • Weiße Nächte- Fjodor Dostojewski
  • Sommernachtstraum- Shakespeare [Wieder einmal…. vll jetzt das zehnte mal… ich lieeebe es einfach]
  • Erfolg im Matheabi [Äußerst spannend, aber hilfreich]
  • SMS Abi Geschichte [Spannung pur -_-]
  • Pocket Teacher Geschichte [Huuuui….]
  • Flossen weg- Christopher Moore
  • Die Himmelsgöttin- Christopher Moore
  • Das vergessene Lied der Hexe- Arina Tanemura
  • Chez Max- Jakob Arjouni
  • Reality-Show- Amélie Nothomb
  • Das Wasser, indem wir schliefen- Rabea Barth
  • Van Gogh: Original oder Fälschung- Bennoit Landais
  • Alice hinter den Spiegeln- Lewis Carroll [Vorher hab ich es immer nur auf Englisch gelesen und die deutsche Übersetzung ist einfach abartig schlecht >_<]
  • Die schwimmende Oper- John Barth
  • Sternenwanderer- Neil Gaiman
  • Die fließende Königin- Kai Meyer [Zum dritten mal xD Das Buch ist einfach zu gut]
  • Das steinerne Licht- Kai Meyer [Band 2 der Triologie…. zum zweiten Mal xD]
  • Gestern war auch schon ein Tag- Finn-Ole Heinrich
  • The Time Travlers Wife- Audrey Niffenegger

Eigentlich wollte ich die besten Bücher vorstellen, aber ich liebe sie doch fast alle >_< Wie soll ich mich da denn bitte entscheiden??? Ich glaub ich stell einfach alle nach und nach vor und nenne ihre Vor- und Nachteile [Yuhu, ich muss in den nächsten Wochen nicht darüber nachdenken, was ich auf meinen Blog schreibe ^^]
Und jetzt fang ich einfach oben an ^^

Afterdark- Haruki Murakami

After Dark ist eine Novelle von Haruki Murakami. In dem Roman geht es um Mari, ein 19 Jähriges Mädchen, welches eine Nacht in Shinjuku verbringt. Während sie dort liest trifft sie auf Takahashi, einen Bekannten ihrer Schwester. Durch ihn wieder rum lernt sie die Leiterin eines Love Hotels kennen. Je weiter die Nacht voran schreitet, desto mehr passiert… und dann ist da noch der zweite Handlungsstrang, welcher die seltsamen Ereignisse im Zimmer von Maris Schwester beschreibt.
Der Roman ist erstaunlich gut erzählt. Beschreibt Murakami ein bestimmtes Essen, so hat man sofort den Geruch eben dieses in der Nase. Die komplette Handlung scheint so natürlich zu verlaufen, als würde man in einer Nacht zufällig in ein Restaurant kommen und dort das Mädchen am Nebentisch beobachten. Einziger Schwachpunkt des Buches ist die sonderbare Handlung um Eri, Maris Schwester. Diese wird jedoch so kurz angeschnitten, dass es dem Buch nicht weiter schadet.

Naokos Lächeln- Haruki Murakami

In Naokos Lächen wird der Protagonist in die Welt von Naoko gezogen. Nach dem Tod ihres Freundes, dem besten Freund des Protagonisten, driftet sie immer weiter in Fantasiewelten ab. Die Hauptperson versucht sich um sie zu kümmern, nebenbei zu studieren und dann trifft er auch noch ein verblüffendes Mädchen…
Der Roman ist spannend und interessant geschrieben (eben in dem genialen Murakami Stil). Man kann das Buch recht gut lesen, da die Handlung fließend voranschreitet, jedoch hab ich mir mehr von dem Buch erhofft, da fast jeder Leser der Murakamibücher Naokos Lächeln liebt. Ich fand es nur gut und nicht ganz so überragend…. es lohnt sich trotz allem das Buch zu lesen.

Hardboiled wonderland und das Ende der Welt- Haruki Murakami

Ein Protagonist taucht plötzlich in einer ihm unbekannten Welt auf. Dort, am Ende der Welt, herrscht die Unendlichkeit und die Gefühlslosigkeit. In dieser recht trostlosen Welt leben die Menschen trotz allem glücklich beieinander und jetzt soll auch der Protagonist einer von ihnen werden……..
Eine andere Welt: Ein Protagonist muss Daten beschützen und gerät dabei selber ins Lebensgefahr. In all diesem Trubel wird ihm plötzlich der Schädel eines Einhorns anvertraut…….
Der Roman ist erstaunlich. Absolut parallel verlaufen diese beiden Geschichten nebeneinander her und wechseln von Kapitel zu Kapitel. Erst nach und nach findet man Verbindungsstellen zwischen diesen abstrusen Welten. Und genau das macht das Buch spannend. Man will immer mehr wissen und verstehen, warum nun dies in der einen Welt passiert und welche Auswirkungen dies haben könnten. Das Ganze ist absolut spannend, interessant und sorgt dafür, dass man das Buch erst wieder aus der Hand legen möchte, wenn man es durch hat. Also holt euch das unbedingt und lest es.

Kafka am Strand- Haruki Murakami

Kafka Tamura läuft an seinem 15ten Geburtstag von zu Hause weg. Er weiß nicht wo er hin möchte, aber er weiß, dass er nicht mehr bei seinem Vater bleiben möchte. Also verschwindet er und findet Unterschlupf in einer Bibliothek……
Das klingt nicht spannend, ist es aber trotzdem. Trotz allem muss ich zugeben, dass ich finde, dass es nicht Murakamis bestes Werk ist…. guckt einfach selber rein und verschafft euch einen Eindruck.

Kafka am Strand ist arg kurz zusammengefasst, aber ansonsten würde man wirklich zu viel verraten….
Im nächsten Eintrag geht es dann mit den nächsten Büchern weiter ^^
____________________________________________________________________
Musik: Die Melodie der 60er Jahre :3 (Ich höre gerade einfach bunt gemischte 60er Musik, also ist es schwer da ein besonderes Lied zu nennen) PEACE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s